• 30. Juni 2015



Sie sind hier:




Volksstimme im Gespräch mit dem Vorsitzenden des Staßfurter Stadtrates Dr. Walter Blauwitz


"Ein stiller Stadtrat, der nur nach einer Pfeife tanzt, wäre entwicklungshemmend"

31.01.2013 02:17 Uhr |




Dr. Walter Blauwitz ist bereits in der zweiten Legislaturperiode nach der Wende Vorsitzender des Stadtrates, obwohl die Partei des 77-Jährigen, die Linken, nicht die meisten Mandate hat.

Dr. Walter Blauwitz ist bereits in der zweiten Legislaturperiode nach der Wende Vorsitzender des Stadtrates, obwohl die Partei des 77-Jährigen, die Linken, nicht die meisten Mandate hat. | Foto: R. Kiel Dr. Walter Blauwitz ist bereits in der zweiten Legislaturperiode nach der Wende Vorsitzender des Stadtrates, obwohl die Partei des 77-Jährigen, die Linken, nicht die meisten Mandate hat. | Foto: R. Kiel

Der Staßfurter Stadtrat hatte 2012 eine Menge Entscheidungen zu fällen. In diesem Jahr wird es durch das neue Sparpaket nicht leichter werden. Darüber sprach Volksstimme-Redakteur René Kiel mit dem Vorsitzenden des Stadtrates Dr. Walter Blauwitz (Linke).

Anzeige

Volksstimme: Was war die schwierigste Entscheidung des Stadtrates im vergangenen Jahr?

Dr. Walter Blauwitz: Die Ablehnung des Baus einer Biomethangasanlage in Staßfurt durch den Stadtrat. Nach dem langem Prozess einer Meinungsfindung in Zusammenarbeit mit einer Bürgerinitiative, durch Diskussion in Bürgerforen und gefühltem Mehrheitswillen der Einwohner der Stadt Staßfurt wurde durch den Stadtrat dieser Mehrheitsbeschluss gefasst. Leider respektieren weder Oberbürgermeister René Zok noch die angesagten Investoren den Beschluss. Sie versuchen weiter ihren Plan durchzusetzen, eine solche Anlage in Staßfurt zu bauen, obwohl viele ökonomische und sozial-ethische Gründe dagegen sprechen.

"Eine Jahresbilanz ist meist kein Wunschergebnis. Gemessen an den Gestaltungsmöglichkeiten, die ein Stadtrat hat, ist unsere Jahresbilanz zufriedenstellend."

Volksstimme: Und welche war die beste?

Dr. Blauwitz: Das gemeinsame Wirken des Stadtrates in Zusammenarbeit mit der Verwaltung und einer breiten Öffentlichkeit für die Wiedereröffnung des Staßfurter Krankenhauses. Hervorzuheben ist das entscheidende Abstimmungsverhalten der Staßfurter Kreistags-Mitglieder, die auch Mitglieder im Stadtrat sind. Auch die Wiedereröffnung des Strandsolbades, die Rekonstruktionsarbeiten an der Kindertagesstätte in Atzendorf oder die Fortschreibung des Kinder- und Jugendentwicklungsplanes sind Erfolge unter anderen Erfolgen.

Volksstimme: Wie fällt Ihre Jahresbilanz 2012 des Stadtrates knapp in einem Satz aus?

Dr. Blauwitz: Eine Jahresbilanz ist meist kein Wunschergebnis. Gemessen an den Gestaltungsmöglichkeiten, die ein Stadtrat hat, ist unsere Jahresbilanz zufriedenstellend.

Volksstimme: Mit welcher Entwicklung sind sie unzufrieden?

Dr. Blauwitz: Nach wie vor ist es nicht gelungen, mittelständische Betriebe des produzierenden Gewerbes für den Standort Staßfurt zu gewinnen, die auch eine größere Anzahl von Arbeitsplätzen garantieren. Die Sauberkeit und Ordnung in einigen Ortsteilen lässt zu wünschen übrig.

Volksstimme: Wie beurteilen Sie die Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung und dem Oberbürgermeister?


Seite 1 / 2
Pfeil Pfeil

Kommentare 0 Kommentare


Dokumenten Information
Copyright © Volksstimme 2015
Dokument erstellt am 2013-01-31 02:17:05
Letzte Änderung am 2013-01-31 02:17:05

Newsletter kostenlos abonnieren und keine Nachricht mehr verpassen!


Der Volksstimme.de-Newsletter: Das Wichtigste vom Tage kostenlos per E-Mail. Bitte tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken anschließend auf "Absenden" (Mit dem Eintragen und Abschicken Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie unsere Datenschutzbestimmungen akzeptiert.):
Hier E-Mail-Adresse eintragen


Sicherheitscode



Newsletter abonnieren


Volksstimme.de weiterempfehlen



Sie vermissen einen Artikel?


Volksstimme digital - die Volksstimme komplett als E-Paper

Testen Sie jetzt das neue Volksstimme digital für Apple iOS, Google Android und PC inklusive PDF-Download.

Jetzt testen und informieren


Anzeige

Staßfurt




Anzeige


Anzeige


Lokales



Stellenangebote in der Region Staßfurt

Stellenanzeigen in der Region Staßfurt Sie suchen eine neue Stelle oder einen neuen Job in Staßfurt und Umgebung? In unserem Stellenmarkt finden Sie aktuelle Stellenangebote.
Stellenanzeigen in der Region Staßfurt finden

Immobilien und Wohnungen
in der Region Staßfurt

Immobilienanzeigen in der Region Staßfurt Ob Wohnungen, Häuser, Grundstücke, Gewerbe - aktuelle Angebote für Staßfurt und Umgebung finden Sie im Immobilienmarkt.
Immobilien in der Region Staßfurt finden

Fahrzeugangebote in der Region Staßfurt

KFZ-Anzeigen in der Region Staßfurt Auto, Motorrad, Transporter - suchen Sie ein neues Fahrzeug? In unserem KFZ-Markt für Staßfurt und Umgebung finden Sie die aktuellen Angebote.
KFZ-Anzeigen in der Region Staßfurt finden

Trauerfälle in der Region Staßfurt

Traueranzeigen in der Region Staßfurt Traueranzeigen, Danksagungen, Nachrufe und Gedenkanzeigen zu Trauerfällen in Staßfurt und Umgebung finden Sie in unserem Trauermarkt.
Traueranzeigen in der Region Staßfurt

Volksstimme Branchenbuch: Unternehmen aus Staßfurt





Bilder aus Staßfurt


Tag der Regionen in Staßfurt

Staßfurt (frc) Am Sonntag fand in Staßfurt der Tag der Regionen statt. Etliche Gäste kamen in die... weiterlesen


28.09.2014 19:05 Uhr
  • gefallen
  • Kamera


Weitere Bildstrecken

Lokalsport


Komplimente von Kumbernuss
Lena Urbaniak musste sich nach einer kurzen Nacht erst finden, steigerte sich aber kontinuierlich. Foto: Frank Nahrstedt

Schönebeck l Neun Jahre lang hatte der alte Meetingrekord Bestand. Er wurde gleich im zweiten... weiterlesen


29.06.2015 00:00 Uhr


Vereinsinternes Duell um Platz eins
Tarik Krukowski vom SV Lok Staßfurt wurde bei der 1. Rangliste für die Saison 2015/16 in seiner Altersklasse Zweiter. Im Finale unterlag er Teamkollege Holger Herbst. Foto: Nadja Reichert

Die Landesrangliste im Badminton ist das erste Wertungsturnier für die Saison 2015/16... weiterlesen


25.06.2015 00:00 Uhr


Staßfurter Tom Bothe erkämpft dreimal Gold
Tom Bothe (links) von der Sport-und Karateschule Staßfurt sammelte beim Altmarkpokal gleich drei Goldmedaillen und war damit der erfolgreichste Bodestädter. Foto: privat

Gardelegen (kto/nrc) l Elf Karatekas starteten im Kumite und waren hoch motiviert... weiterlesen


24.06.2015 00:00 Uhr


Bronzemedaille für Josef Hindricks
Josef Hindricks von der Gaensefurther Sportbewegung blieb über die 12 Kilometer nur knapp über einer Stunde. In der M 60 hieß es für ihn: Platz drei. Foto: Frank Nahrstedt

Eickendorf (fna/nrc) l Wer meint, mit 70 Jahren gehöre man zum alten Eisen und auf den Liegestuhl im... weiterlesen


24.06.2015 00:00 Uhr


Kinoprogramm


Das aktuelle Kinoprogramm für Ihre Region.
weiter

Neueste Leserkommentare


Was wir dringend bräuchten wäre insgesamt eine radikale Reform des Strafrechts und auch der Strafprozessordnung. Insbesondere sollte endlich mal der Mißstand beseitigt werden, dass Straftaten gegen das Eigentum wesentlich härter bestraft werden, als Taten gegen z. B. die körperliche Unversehrtheit. Auch sollte der sozialromantische Alt68er-Ansatz beseitigt werden, nachdem die Gesellschaft schuld an einer Tat ist. Meiner Meinung nach sollte weniger der Täter, seine Motivation usw. im Mittelpunkt stehen, als vielmehr die Folgen seines Handels und damit auch die Opfer. Es kann nicht sein, dass z. B. Trunkenheitsfahrer, die den Tod eines Menschen verschuldet haben regelmäßig mit einer Bewährungsstrafe davon kommen. Des Weiteren sollte bei Volljährigkeit konsequent das Erwachsenenstrafrecht angewandt werden.

von ostelbier am 29.06.2015, 20:29 Uhr

So ist sie, unsere liebe Naturschutzbehörde. Wenn die da oben sagen, der Baum muss weg, dann wird gekuscht. Will man aber als privater Investor auf seinem eigenen Privatgrundstück im innerstädtischen Bereich roden, geht das gar nicht bzw. nur mit einem Berg von Auflagen. Auch fragt man sich, was die Ersatzpflanzungen für die beiden gefällten Bäume bringen sollen. Bei der nächsten Gelegenheit sind sie der nächsten Baumaßnahme im Weg und werden auf Geheiß derer dort oben beseitigt. Kennt man ja in dieser Stadt zur Genüge.

von HagenvonTronje am 29.06.2015, 15:06 Uhr

Weitere Leserkommentare

Meine Klasse von ...


Hier Klassenfotos ansehen und hochladen!
Hier klicken!

Rund um die Volksstimme


Facebook



Sudoku spielen


Sudoku spielen auf Volksstimme.de. Hier klicken.

Nutzerlogin

Login für Volksstimme.digital-Abonnenten: Bitte nutzen Sie diesen Link oder klicken Sie auf E-Paper Login in der oberen Navigation

Loggen Sie sich auf Volksstimme.de ein, um

- kostenlos den Volksstimme.de-Newsletter zu abonnieren
- Artikel auf Volksstimme.de zu kommentieren
- Ihre eigene Startseite (Nachrichtenbereich) zu gestalten

Sind Sie noch kein Nutzer auf Volksstimme.de? Dann registrieren Sie sich doch einfach und kostenlos!

Für die Anmeldung müssen Cookies in Ihrem Browser aktiviert sein.

Benutzername: Passwort:

Jetzt anmelden Passwort vergessen