• 29. Juli 2014



Sie sind hier:



Volksstimme im Gespräch mit dem Vorsitzenden des Staßfurter Stadtrates Dr. Walter Blauwitz


"Ein stiller Stadtrat, der nur nach einer Pfeife tanzt, wäre entwicklungshemmend"

31.01.2013 02:17 Uhr |




Dr. Walter Blauwitz ist bereits in der zweiten Legislaturperiode nach der Wende Vorsitzender des Stadtrates, obwohl die Partei des 77-Jährigen, die Linken, nicht die meisten Mandate hat.

Dr. Walter Blauwitz ist bereits in der zweiten Legislaturperiode nach der Wende Vorsitzender des Stadtrates, obwohl die Partei des 77-Jährigen, die Linken, nicht die meisten Mandate hat. | Foto: R. Kiel Dr. Walter Blauwitz ist bereits in der zweiten Legislaturperiode nach der Wende Vorsitzender des Stadtrates, obwohl die Partei des 77-Jährigen, die Linken, nicht die meisten Mandate hat. | Foto: R. Kiel

Der Staßfurter Stadtrat hatte 2012 eine Menge Entscheidungen zu fällen. In diesem Jahr wird es durch das neue Sparpaket nicht leichter werden. Darüber sprach Volksstimme-Redakteur René Kiel mit dem Vorsitzenden des Stadtrates Dr. Walter Blauwitz (Linke).

Anzeige

Volksstimme: Was war die schwierigste Entscheidung des Stadtrates im vergangenen Jahr?

Dr. Walter Blauwitz: Die Ablehnung des Baus einer Biomethangasanlage in Staßfurt durch den Stadtrat. Nach dem langem Prozess einer Meinungsfindung in Zusammenarbeit mit einer Bürgerinitiative, durch Diskussion in Bürgerforen und gefühltem Mehrheitswillen der Einwohner der Stadt Staßfurt wurde durch den Stadtrat dieser Mehrheitsbeschluss gefasst. Leider respektieren weder Oberbürgermeister René Zok noch die angesagten Investoren den Beschluss. Sie versuchen weiter ihren Plan durchzusetzen, eine solche Anlage in Staßfurt zu bauen, obwohl viele ökonomische und sozial-ethische Gründe dagegen sprechen.

"Eine Jahresbilanz ist meist kein Wunschergebnis. Gemessen an den Gestaltungsmöglichkeiten, die ein Stadtrat hat, ist unsere Jahresbilanz zufriedenstellend."

Volksstimme: Und welche war die beste?

Dr. Blauwitz: Das gemeinsame Wirken des Stadtrates in Zusammenarbeit mit der Verwaltung und einer breiten Öffentlichkeit für die Wiedereröffnung des Staßfurter Krankenhauses. Hervorzuheben ist das entscheidende Abstimmungsverhalten der Staßfurter Kreistags-Mitglieder, die auch Mitglieder im Stadtrat sind. Auch die Wiedereröffnung des Strandsolbades, die Rekonstruktionsarbeiten an der Kindertagesstätte in Atzendorf oder die Fortschreibung des Kinder- und Jugendentwicklungsplanes sind Erfolge unter anderen Erfolgen.

Volksstimme: Wie fällt Ihre Jahresbilanz 2012 des Stadtrates knapp in einem Satz aus?

Dr. Blauwitz: Eine Jahresbilanz ist meist kein Wunschergebnis. Gemessen an den Gestaltungsmöglichkeiten, die ein Stadtrat hat, ist unsere Jahresbilanz zufriedenstellend.

Volksstimme: Mit welcher Entwicklung sind sie unzufrieden?

Dr. Blauwitz: Nach wie vor ist es nicht gelungen, mittelständische Betriebe des produzierenden Gewerbes für den Standort Staßfurt zu gewinnen, die auch eine größere Anzahl von Arbeitsplätzen garantieren. Die Sauberkeit und Ordnung in einigen Ortsteilen lässt zu wünschen übrig.

Volksstimme: Wie beurteilen Sie die Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung und dem Oberbürgermeister?


Seite 1 / 2
Pfeil Pfeil

Kommentare 0 Kommentare


Dokumenten Information
Copyright © Volksstimme 2014
Dokument erstellt am 2013-01-31 02:17:05
Letzte Änderung am 2013-01-31 02:17:05

Newsletter kostenlos abonnieren und keine Nachricht mehr verpassen!


Der Volksstimme.de-Newsletter: Das Wichtigste vom Tage kostenlos per E-Mail. Bitte tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken anschließend auf "Absenden" (Mit dem Eintragen und Abschicken Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie unsere Datenschutzbestimmungen akzeptiert.):
Hier E-Mail-Adresse eintragen


Sicherheitscode



Newsletter abonnieren


Volksstimme.de weiterempfehlen



Sie vermissen einen Artikel?


Die Volksstimme komplett als E-Paper

Bestellen Sie sich jetzt die tagesaktuelle Ausgabe der Volksstimme bequem als digitales E-Paper für nur 1,00 Euro in unserem Onlinekiosk.


Anzeige

Staßfurt


Anzeige

Lokales



Stellenangebote in der Region Staßfurt

Stellenanzeigen in der Region Staßfurt Sie suchen eine neue Stelle oder einen neuen Job in Staßfurt und Umgebung? In unserem Stellenmarkt finden Sie aktuelle Stellenangebote.
Stellenanzeigen in der Region Staßfurt finden

Immobilien und Wohnungen
in der Region Staßfurt

Immobilienanzeigen in der Region Staßfurt Ob Wohnungen, Häuser, Grundstücke, Gewerbe - aktuelle Angebote für Staßfurt und Umgebung finden Sie im Immobilienmarkt.
Immobilien in der Region Staßfurt finden

Fahrzeugangebote in der Region Staßfurt

KFZ-Anzeigen in der Region Staßfurt Auto, Motorrad, Transporter - suchen Sie ein neues Fahrzeug? In unserem KFZ-Markt für Staßfurt und Umgebung finden Sie die aktuellen Angebote.
KFZ-Anzeigen in der Region Staßfurt finden

Trauerfälle in der Region Staßfurt

Traueranzeigen in der Region Staßfurt Traueranzeigen, Danksagungen, Nachrufe und Gedenkanzeigen zu Trauerfällen in Staßfurt und Umgebung finden Sie in unserem Trauermarkt.
Traueranzeigen in der Region Staßfurt

Volksstimme Branchenbuch: Unternehmen aus Staßfurt





Anzeige

Bilder aus Staßfurt


Einweihung Friedwald

Schönebeck (dw) In Schönebeck gibt es seit gestern offiziell einen Friedwald... weiterlesen


20.06.2014 15:20 Uhr
  • Kamera


Ifa- und Ostmobile-Treffen in Biere

Biere (ky) l Das Ifa- und Ostmobile-Treffen in Biere ist ein voller Erfolg gewesen... weiterlesen


15.06.2014 18:00 Uhr
  • Kamera


Nach Umbau: Salzlandmuseum wiedereröffnet

Bad Salzelmen (ky) l Das Salzlandmuseum in Schönebeck ist wieder offen. Nach vier Jahren Umbauzeit... weiterlesen


18.05.2014 17:15 Uhr
  • Kamera


Weitere Bildstrecken

Lokalsport


"Es war mehr oder weniger ein Versuch, der gelang"
Tino Korin (links) bereitete das 1:0 für den HV Rot-Weiss Staßfurt vor. Die Handballer erwiesen sich als gute Fußballer.

Neundorf (nrc) l Im Rahmen der Vorbereitung wartete auf die Fußballer des TSV Neundorf ein recht... weiterlesen


29.07.2014 00:00 Uhr


Langfristiges Ziel: Verbandsliga
Marcus Janich tritt zum Eckstoß an. Der gelernte Stürmer spielt beim SV Förderstedt derzeit eher im Mittelfeld, hat sich aber für die neue Saison vorgenommen, möglichst viele Treffer zu erzielen. Sein langfristiges Ziel ist der Aufstieg in die Verbandsliga.

Es war ein bitterer Start in die Saison 2014/15 für den SV Förderstedt. Mit 0:5 (0:2) musste sich... weiterlesen


29.07.2014 00:00 Uhr


"Ich weiß, meine Pferde sind gut"

Dessau-Neeken (nrc) l Für Christin Böhlert ist es fast schon Alltag: Die Konzentration... weiterlesen


29.07.2014 00:00 Uhr


Abgeklärtheit vor dem Tor fehlt
Barlebens Marcel Bendel (links) im Zweikampf mit Förderstedts Christian Siebert. Der SVF war zwar technisch nicht so spritzig wie der FSV, aber nie chancenlos. Die Möglichkeiten wurden jedoch vergeben.

Die Hoffnung war im Vorfeld da, dass eine weitere Mannschaft aus der Verbandsliga in Förderstedt ihr... weiterlesen


28.07.2014 00:00 Uhr


Problem erkannt: Vorn wird zu leicht der Ball verloren
Philipp Gurn (vorn) und der SV 09 Staßfurt schlugen sich achtbar gegen den Landesligisten Burger BC. Problem waren allerdings die einfachen Ballverluste in der Vorwärtsbewegung.

Burg (nrc) l Auch wenn das Ergebnis eine recht eindeutige Sprache spricht, ist der SV 09 Staßfurt... weiterlesen


28.07.2014 00:00 Uhr


Kinoprogramm


Das aktuelle Kinoprogramm für Ihre Region.
weiter

Neueste Leserkommentare


Dieses ganze Herumgekarre von Kindern geschieht also, um den unrealistischen Mindestschülervorgaben der Schulentwicklungsplanung Genüge zu tun. Eine Verordnung, welche mit keiner Wirtschaftlichkeits-Untersuchung unterlegt ist. Das alleine ist schon ein Skandal. Eine wirkliche Untersuchung würde näml.ich zu Tage fördern, dass so gut wie keine Spareffekte zu erzielen sind.... Trotzdem spielt auch der Ministerpräsident den Part: Das ist nun mal so und da müssen wir durch. Lob für das Bürgerengagement in diesem Zusammenhang ist eine Verhöhnung dessen, was die Gruppen in Werben auf die Beine stellen. Hier leben nämlich DIE jungen Menschen, welche sich seit Jahren für ihren Ort und ihre Kinder nachhaltig einsetzen. Indem genau hier die Schule mit so fadenscheinigen Begründungen geschlossen wird, vertieft sich der Graben zwischen Landespolitik und ländlicher Bevölkerung... , welche nun neue Wege beschreiten muss, um ihre Interessen zu wahren.

von walter52 am 29.07.2014, 07:13 Uhr

Wie immer ! Gute Nacht Justitia . Aber klar muß er auf " freiem " Fuß bleiben . Und zwar solange wie nicht Autos von Staatsanwäten ; Richern usw. anzündet .......... Alle anderen Argumente erübrigen sich .

von ilch49 am 28.07.2014, 17:11 Uhr

Weitere Leserkommentare

Meine Klasse von ...


Hier Klassenfotos ansehen und hochladen!
Hier klicken!

Rund um die Volksstimme


Facebook



Sudoku spielen


Sudoku spielen auf Volksstimme.de. Hier klicken.

Anzeige
Anzeige
Nutzerlogin

Loggen Sie sich auf Volksstimme.de ein, um

- kostenlos den Volksstimme.de-Newsletter zu abonnieren
- Artikel auf Volksstimme.de zu kommentieren
- Ihre eigene Startseite (Nachrichtenbereich) zu gestalten

Sind Sie noch kein Nutzer auf Volksstimme.de? Dann registrieren Sie sich doch einfach und kostenlos!

Für die Anmeldung müssen Cookies in Ihrem Browser aktiviert sein.
Wichtiger Hinweis für Volksstimme.digital-Nutzer: Bitte nutzen Sie diesen Link oder klicken Sie auf E-Paper Login in der oberen Navigation

Benutzername: Passwort:

Jetzt anmelden Passwort vergessen