Staßfurt/Rathmannsdorf l Sie sprießen wie Pilze aus dem Boden und sorgen für schmerzhafte Einnahmeverluste bei den ehrlichen Altkleidersammlern, wie zum Beispiel der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG). Es geht um illegal aufgestellte Container in Staßfurt und Umgebung.

"Wir verlieren dadurch 200 bis 300 Euro monatlich", beklagt Katja Schulz die Situation. Das Vorstandsmitglied des DLRG-Ortsverbandes Bernburg schildert, wie dringend nötig die Erlöse aus den angemeldeten Sammlungen für den gemeinnützigen Verein sind: "Wir bezahlen damit Schwimmhallengebühren für unser Training." Noch schlimmer: Da der Entsorger der Alt- kleider, mit dem die DLRG zusammenarbeitet, oft vor leeren Containern stand, drohe er, die Behälter abzuziehen. In Staßfurt, Bernburg und den Ortsteilen sind das 25 Stück.

Unterdessen baut Katja Schulz auf die Ordnungsämter in den Kommunen. Das Staßfurter Ordnungsamt hat bereits reagiert, verriegelte die Schlösser und droht mit drastischen Bußgeldern bis 2500 Euro. Zudem bittet Ordnungsamtsleiterin Susanne Henschke um Hinweise aus der Bevölkerung zu den bisher unbekannten Betreibern.

Bilder