Förderstedt l Da strahlen die Augen, wenn sie von der Feuerwehr erzählen: Die großen Feuerwehrautos findet Lea Chantal Koch (9) richtig klasse und Teo Lüddicke (12) spielt gern im Freien mit dem "Wasser herum", wie er sagt. Aber nicht nur den Dienst finden die Mitglieder der Kinder- und der Jugendfeuerwehr Förderstedt/Üllnitz super. Es gibt auch tolle Partys zu feiern.

So eine fand am Sonnabend statt. Wenn es in Förderstedt schon keinen Karneval mehr gibt, sollen wenigstens die Feuerwehrkinder Fasching feiern können, dachten sich ihre Betreuer. Nur zwei der 30 jungen Kameraden fehlten, und das auch nur weil sie krank waren.

Um Pfannkuchen, Kekse, Brause und Nudeln mit Tomatensoße kümmerten sich Jugendwartin Bianca Zaschke, Kinderwart Ralf Zaschke aus Förderstedt und Jugendwart Stefan Wittke aus Üllnitz. Sie machten auch lustige Spiele, vom Stuhltanz bis zum Eierlauf, mit den Kindern.

Mit der Kinder- und der Jugendwehr geht es seit drei Jahren wieder aufwärts. "Die Kinderwehr wurde neu gegründet und die ¿eingeschlafene\' Jugendwehr reaktiviert", erklärt Bianca Zaschke. "Viele Kinder kommen über die sogenannte Mundpropaganda zu uns", sagt die Jugendwartin. In ihrer Uniform zeigen sich die jungen Kameraden auch bei Fackelumzügen oder beim Osterfeuer - das begeistert natürlich andere Kinder, die dann auf die Feuerwehr aufmerksam werden. Außerdem pflegen die Kameraden den Kontakt zur Kita. "Auch die Zusammenarbeit mit der Wehrleitung läuft super", sagt Bianca Zaschke. "Die aktiven Kameraden unterstützen uns sehr".

   

Bilder