Dass Güsten eine Karnevals- und Faschingshochburg ist, bewies einmal mehr der ESV Lok Güsten mit der 3. Auflage seines Kinderfaschings. Rund 150 Kinder und Eltern wirbelten durch den Saal des Mehrzweckgebäudes am Kiesschacht.

Güsten l Soweit steht für Yvonne Stanczyk fest: Im nächsten Jahr wird es zwei Veranstaltungen dieser Art geben. "Denn die Kinder verstehen es einfach, zu feiern und hatten diesen Nachmittag unheimlich viel Spaß in ihren Kostümen, mit Polonaise und zahlreichen Spielen", konnte die Übungsleiterin, die sich unter dem Dach des ESV Lok Güsten mit Sandra Fessel gleich um vier Tanzgruppen kümmert, als Organisatorin wieder feststellen.

Die Kleinen Teufel, die Mini-Zicken I und II und die Crazy Girls brachten ein kleines buntes Programm für die vielen Besucher auf die Bühne, wobei Yvonne Stanczyk auch auf die Hilfe einiger Eltern und natürlich der Kinder selbst stützen konnte.

Da sah man einen Funkentanz der etwas anderen Art, kleine Bienen, Piraten, Dschungeltiere, Discogirls, Heidis, Michael Jacksons und (fast) echt bayerische Madels.

"Ohne die Eltern und Sponsoren aus Güsten und Umgebung wäre die Feier materiell gar nicht möglich gewesen", bedankt sich Yvonne Stanczyk nochmals "ganz doll bei allen Mitwirkenden und Unterstützern" - und freut sich schon auf die nächste fünfte Jahreszeit.

 

Bilder