Schönebeck/Staßfurt (fro) 130 000 Euro kosteten den Gebührenzahler im Salzlandkreis im vergangenen Jahr wilde Müllverkippungen. Wahrlich kein Kavaliersdelikt, wenn der Kreiswirtschaftsbetrieb 313 Tonnen Unrat und 1700 (!) Altreifen aus den Feldfluren fischen musste. Jüngstes Beispiel: Ein Berg von Dämmmaterial, satt mit Teer getränkt, wurde an einem Feldweg nahe der einstigen Kanonenbahnbrücke bei Hohenerxleben illegal entsorgt. Daneben ein noch größerer Haufen, der aus einer Haushaltsauflösung oder einem großen Möbelwechsel stammen könnte. Die Mitarbeiter des Fachdienstes Natur und Umwelt des Landkreises sind gefordert: 37 abfallrechtliche Ordnungswidrigkeitsverfahren mit Geldbußen zwischen 100 und 500 Euro wurden von ihnen 2013 bearbeitet. Als Straftaten angezeigt wurden 13 illegale Entsorgungen. Mehr dazu am Freitag in der Volksstimme und im E-Paper.