Närrisches Treiben hat gestern auch die Grundschule erreicht. Kleine und große Hoheiten feierten ausgelassen.

Förderstedt l Der diesjährige Schulfasching verlief an der Grundschule turbulent wie jedes Jahr. Schüler und Lehrerinnen hatte sich dazu gestern in fantasievolle Bekleidungen gehüllt. Gleich nach Schulbeginn bewegte sich die "Polonäse Blankenese" durch die Schule - von einem Klassenzimmer ins nächste. Und das über "eine ganze Stunde lang", wie Schulleiterin Gabi Lange den "närrischen" Verlauf des Vormittages schildert.

Eine kleine Überraschung gab es dann auch noch: Maxi Adam aus der Klasse 3b hat bei der großen Schulstart-Aktion einer Hecklinger Getränkefirma ein tolles Ball-Set, bestehend aus fünf Volleybällen, vier Fußbällen und fünf Basketbällen, für die Schule und einen weiteren Fußball für sich persönlich gewonnen. Maxi konnte das Geschenk gestern entgegennehmen. Die Schulleiterin bedankte sich herzlich bei der Firma, denn mit den Bällen soll der Sportunterricht unterstützt werden.

Damit war die Zeit bis zum Eintreffen der Überraschungsgäste schnell verflogen. Das Staßfurter Prinzenpaar Dijana I. und Mathias I. rückte mit dem Elferrat im Gefolge an und mischte sich gleich unter die Kinder. Heiterer Jubel strömte durch die Grundschule, die nun endgültig an die Jecken gefallen war. Die Schüler brachten für Prinz und Prinzessin zur Begrüßung den Faschingscanon "Das Huhn und der Gummibaum". Und mit den Faschingsrufen "Förderstedt Helau" und dem Staßfurter "Pfeffer und Salz" kam die richtige Stimmung in Gang. Ein Küsschen und ein Orden für Schulleiterin Gabi Lange zog dann den langen Beifall der Kinder nach sich. Schließlich bekamen diese noch einen großen Berg an Süßigkeiten, den das Prinzenpaar mitgebracht hatte.

Die Grundschüler konnten aber auch jemanden ganz Hoheitliches präsentieren: Die Schule hatte mit Jette Gröning und Ive Kiesow aus der Klasse 1b ein eigenes Kinderprinzenpaar gekürt.

Die Lehrerinnen sahen an diesem Tag definitiv anders aus als sonst, aber bei weitem nicht weniger heiter und bunt.

Schließlich brachte eine Berliner Zwei-Mann-Kindershow weitere Unterhaltung für Kinder und Lehrer an diesem Faschingsdienstag.

   

Bilder