Für Grundschüler aus Hecklingen spielte in dieser Woche eine ganz besondere Musik. Klänge vorgetragen von der Mitteldeutschen Kammerphilharmonie lockten das junge Publikum in den Stadtsaal "Stern". Kein gewöhnliches Konzert. Die Musiker nahmen die Kleinen mit auf eine musikhistorische Reise durch die Welt der Holzblasinstrumente.

Hecklingen. Warum ist die Querflöte aus Metall ein Holzblasinstrument? Spätestens seit dem Auftritt des Bläserquintetts der Mitteldeutschen Kammerphilharmonie weiß jedes Grundschulkind aus Hecklingen Bescheid. "Sie war ursprünglich mal aus Holz, damals zu Mozarts Zeiten als sie wesentlich leiser klang. Zu leise, um weiter damit zu experimentieren. Heute ist sie Soloinstrument und aus Edelmetall", kindgerecht erklärt leuchtet die Antwort von Gabi Zucker den Zuhörern ein. Dann zeigt die junge Musikerin den Kindern Fuß, Mittelstück und Kopf ihres Instruments. Ebenso wie ihre Kollegen. Oboe, Klarinette, Fagott und Horn, das einzige Blechblasinstrument in der Runde, werden auseinandergeschraubt. Ohne Mundstück bedient, pfeifende Töne, die ulkig klingen, ertönen. Die Kinder lachen. Lustig ist das Konzert für sie, so kein bisschen langweilig, aber auch lehrreich. Moderator Christian Simonis, Chefdirigent der Kammerphilharmonie, stellt sich für die Kinder unwissend, entlockt seinen Musikern Antworten. Nach und nach ist jeder an der Reihe, stellt sein Instrument vor. Zwischendurch erklingt Musik. Los geht‘s mit der Querflöte. Ludwig van Beethovens "Allegro für die Spieluhr" hat das Orchester ausgewählt. "Die Querflöte hat darin eine ganz besondere musikalische Aufgabe", fordert Simonis die Kinder auf, ganz genau hinzuhören. Die Oboe erkennen sie in der Polonaise in c-Moll von Franz Xaver Mozart.

Schließlich ertönt Musik von Jaques Ibert und ein Konzert für Horn und Orchester, komponiert von Richard Strauss. Aus der Oper "Der Zauberlehrling" von Paul Dukas gibt es ebenfalls eine Kostprobe. Darauf folgt der "Hummelflug" von Nicolai Rimski-Korsakoff. Nicht das letzte Musikstück des Konzerts. Zum Schluss spielt das Bläserquintett "nur" begleitend. "Alle Vöglein sind schon da", die Kinder stehen auf und singen das bekannte Volkslied.

Bilder