Ein Kindertagsgeschenk der besonderen Art hat Grundschüler in Hecklingen begeistert. Während einer Zaubershow mit intelligenten Tieren kamen die Kinder aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Show-Hündin Amelie und Papagei Paula waren die Publikumslieblinge.

Hecklingen l Ohne Murren und Knurren sitzt die putzige Mischlingshündin Amelie auf ihrem Podest. Klatschen und Lachen der Kinder, die begeistert schauen, als Tiertrainer Janko Behring den Kleinen zeigt, was Papagei Paula alles drauf hat, bringt den putzigen Vierbeiner nicht aus der Fassung. Beim Kommando "Amelie" fühlt sich die süße Hundedame mit dem treuen Blick aber sofort angesprochen. Sie nimmt Anlauf und springt in die Luft, direkt durch einen Reifen, den Janko Behring hält. Einmal hin und einmal zurück und dann das Ganze noch einmal. Viele Hindernisse kann Amelie auf diese Weise überwinden.

Zu Hause ist das intelligente Lebewesen mit dem flauschigen Fell ebenso wie die anderen Stars in Hecklingen auf dem Hof der klugen Tiere in Atzendorf.

"Die Kinder lernen Tiere hautnah kennen und erfahren allerhand Wissenswertes rund um Hausteiere."

Für eine Kindertagsshow hatten die Lehrer das Team pünktlich am letzten Tag vor den Ferien gebucht, um den Kleinen eine besondere Freude zu bereiten. Mit Erfolg. Denn das Ganze hat auch einen pädagogischen Hintergrund Schulleiterin Gudrun Topf: "Die Kinder lernen Tiere hautnah kennen und erfahren allerhand Wissenswertes rund um Haustiere, das Tiertraining und die -haltung sowie den Tierschutz", so die Lehrerin.

Auch Hinweise zum Umgang mit Tieren und der persönliche Kontakt mit den Lebewesen seien Beweggründe gewesen, die Showstars aus Atzendorf nach Hecklingen zu holen. Dabei sind die Tiertrainer mit ihren Auftritten in ganz Deutschland unterwegs. Bleibt zu fragen, wie lange ein Tier üben muss, bevor es solche Tricks drauf hat. "Mindestens ein Jahr und dann nochmals ein halbes Jahr Training, damit es sich nicht ablenken lässt", erklärt Janko Behring.

Und kommt für den Hof der klugen Tiere im Prinzip jedes Tier infrage? Diese Frage kann der Experte mit einem klaren "Nein" beantworten. Talent sei schon eine Grundvoraussetzung, berichtet er und zählt förderliche Charaktereigenschaften auf: "Ein Tier sollte friedlich und aufgeschlossen sein." Neugier sei ebenfalls von Vorteil, sagt Janko Behring und erklärt, dass er und sein Team im Laufe der Jahre ein Gespür dafür entwickelt haben, Tier-Talente zu entdecken.

   

Bilder