Staßfurt (vmü) Zum dritten Benefizturnier hatte der SV Lok Staßfurt Poolbillard eingeladen. "Einmal im Jahr wollen wir für Sozialschwache oder für andere Brennpunkte, bei denen Not ist oder unsere Unterstützung gebraucht wird. Dorthin gehen die gesamten Startgelder des Turniers", erklärt Lars Zieber Vorsitzender der Abteilung Poolbillard. In diesem Jahr waren die Startgelder zu 100 Prozent für die Kindertagesstätte "Regenbogenland" in Staßfurt bestimmt. 19 Mannschaften eröffneten zusammen mit Oberbürgermeister Rene Zok das Turnier. Bevor es richtig los ging übergab Zieber einen Scheck über 350 Euro an die Erzieherinnen. Für 200 Euro bekommen die 114 Kinder Spielzeug und andere dringende Dinge und für 150 Euro gibt es dann am 4. Juli eine große Grillparty zusammen mit den Kindern der ersten bis vierten Klasse bei der Übergabe der Geschenke.