Staßfurt/Schönebeck (dw) Junge Musiker aus dem Salzlandkreis sind als Preisträger aus dem Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" in Braunschweig/Wolfenbüttel hervorgegangen. Cora-Charlotte Jahns aus Staßfurt spielte einen zweiten Preis ihrer Altersklasse im Fach Soloklavier ein. Das Akkordeonquintett aus Staßfurt mit Benedikt Schmidt, Theresa Lesinski, Louis Glootz, Tobias Wilke und Marius Beier unter der Leitung von Musikschulchef Dieter Giesemann belegte ebenfalls Platz 2. Und Leonard Schmidt aus Schönebeck erhielt das Prädikat "mit sehr gutem Erfolg teilgenommen." Der Trompete spielte mit drei weiteren Blechbläsern aus der Musikschule Stendal im Quartett. Mehr dazu am Donnerstag in der Volksstimme und im E-Paper.