Die Geschwister Hofmann waren in Hecklingen. Das in der Schlagerszene bekannte Frauen-Duo fand im Stadtschloss kürzlich die passende Kulisse für das Musikvideo zur neuen Single "Jetzt oder nie". Auch dem Personal ist die persönliche Begegnung mit dem prominenten Besuch in guter Erinnerung geblieben.

Hecklingen l "Vielen Dank für die wunderschöne Kulisse. Es war ein unvergesslicher TV-Dreh." Mit diesen Worten haben sich die Geschwister Hofmann im Gästebuch des Hecklinger Stadtschlosses verewigt. Für zirka einen halben Tag reisten sie kurzfristig an, um dort Aufnahmen für das Musikvideo zu ihrer aktuellen Single "Jetzt oder nie" aufzunehmen.

"Vielen Dank für die wunderschöne Kulisse. Es war ein unvergesslicher TV-Dreh."

Vor dem Eingang im Innenhof war die Kamera aufgebaut, berichtet Hotelleiterin Manuela Rose-Kirchner.

Sie erzählt, dass die Mitarbeiter des Hotels die Schlagersternchen als sehr sympathische junge Frauen in guter Erinnerung haben. "Eine angenehme Zusammenarbeit", sagte Manuela Rose-Kirchner.

Auf Empfehlung des Schlosses in Hohenerxleben sei das Management der Künstlerinnen auf Hecklingen gekommen, weil kurzfristig ein Drehort gefunden werden musste.

Management-Geschäftsführer Ray Schnutenhaus erklärte im Volksstimme-Gespräch, dass auch der Mitteldeutsche Rundfunk das Stadtschloss in Hecklingen angeraten hat. "Eine wunderbare Location", sprach er dem Standort gestern im Nachgang ein Kompliment aus.

Hecklingen sei nicht der einzige Drehort gewesen. Alles in allem sei an zwei Standorten gefilmt worden. Wer sich den fertigen Clip ansehen möchte, könne sich den Film zur aktuellen Singel im Internet auf You Tube anschauen, so der Manager. Im Fernsehen sei er bereits in der Sendung "Musik für Sie" gelaufen.

Auch Jaecki Schwarz war schon im Ort

Dabei sind die Geschwister Hofmann nicht die einzigen Stars, die im Schloss schon Station einlegten. Vor ein paar Jahren checkten die Schauspieler Jaecki Schwarz und Wolfgang Winkler ein, als sie in der Region für Aufnahmen der Krimiserie "Polizeiruf 110" vor der Kamera standen.

Und schließlich übernachtete der Moderator der Fernseh-Sendung "Grip - Das Motormagazin" Matthias Malmedie schon im Hecklinger Stadtschloss, als er für Testfahrten in Sachsen-Anhalt unterwegs war.

Bilder