Förderstedt (kse) Der Landtagsabgeordnete und Förderstedter Ortsbürgermeister Peter Rotter hat kürzlich die Grundschule Förderstedt besucht. Mitgebracht hatte er Lydia Hüskens vom Kompetenzzentrum für geschlechtergerechte Kinder- und Jugendhilfe Sachsen-Anhalt, die sich für die Rechte von Kindern einsetzt. In Gegenwart der Schulleiterin Gabi Lange übergaben Rotter und sein Gast der Klasse 2a ein Lern- und Arbeitsbuch über Kinderrechte, Kinderpflichten und Missbrauch von Kindern. Peter Rotter betonte, dass man solche Literatur auch im Unterricht gebrauchen könne, wenn man den Schulkindern ihre Rechte und Pflichten aufzeigen wolle. Das Buch erklärt den Kleinen die wichtigsten Rechte der Kinder entsprechend der 1990 weltweit in Kraft getretenen UN-Kinderrechtskonvention. Es informiert über Regeln, die Kinder beachten sollten und enthält eine Geschichte, die Kinder zur Vorsicht gegenüber unbekannten Fremden ermahnt. Es erzählt den Kindern aber auch von positiven und negativen Gefühle im Umgang mit Erwachsenen oder Freunden.Schulleiterin Gabi Lange bedankte sich und betonte ebenfalls, dass es notwendig sei, die Grundschulkinder über diese Themen aufzuklären und solche Lehrmittel in der Schule vorzuhalten. Das Lehrer-Team werde das Buch in den Unterricht einbinden. Mehr dazu am Donnerstag in der Volksstimme und im E-Paper.