Staßfurt l "Das ist bestimmt einmalig in Deutschland", sagte Helmut Nebel und zeigte in der Lokalredaktion der Volksstimme stolz seinen kuriosesten Apfel.

So etwas habe er in seinem Hausgarten in Hohenerxleben noch nie geerntet, freute sich der 88-Jährige über die Laune der Natur, die zwei Äpfel zu siamesischen Zwillingen zusammenschweißte. Um welche Apfelsorte es sich bei der kleinen rot-gelben Frucht handelt, konnte der Senior nicht sagen. "Das ist eine ausländische Sorte, aber den Namen weiß ich nicht mehr", sagte Helmut Nebel. Obwohl er nicht mehr gut zu Fuß ist, hatte es sich der Hohenerxlebener nicht nehmen lassen, um selbst in der Volksstimme-Lokalredaktion vorbeizuschauen und sich an der diesjährigen Volksstimme-Aktion "Rekordverdächtig" zu beteiligen.

Bis zum Einsendeschluss am 26. September sind der Lokalredaktion zahlreiche Zuschriften zugegangen oder die Hobbygärtner baten die Redakteure um Hilfe, wenn es darum ging, ihre Rekordernte im Bild festzuhalten.

Die Redaktion wird in den nächsten Tagen die letzten Zuschriften veröffentlichen und dann eine Auswahl in drei Kategorien vornehmen. Unter "Dicker, größer, schwerer" fallen alle Launen der Natur, die ihre "normalen Artgenossen" in Gewicht, Länge oder Höhe übertrumpfen. Kategorie zwei versammelt unter dem Titel "Blütenpracht" alle besonders schönen oder großen Blütenstände. Und schließlich küren wir "Exotisches und Kurioses" - dazu zählen sowohl Pflanzen, die nicht zu den traditionellen heimischen Gewächsen zählen.

Die Bestplatzieren erhalten Gutscheine für einen Einkauf in einem Baumarkt im Gesamtwert von 300 Euro.