Groß Börnecke l Zum großen Finale hielt es in Groß Börnecke am Sonnabend kaum noch einen Gast auf seinem Stuhl. Wie im Kulttanzfilm "Dirty Dancing" standen die Gäste auf und klatschten zur bekannten Titelmelodie "Time of my life" als Anika als Patrick Swazy und Marie in der Rolle von Jennifer Grey die Hebefigur inmitten der tanzenden Menge gelang. Natürlich halfen die Tänzerinnen am Rand mit. Zuvor wurde wie wild gerockt. Pettikoat und die typischen Outfits der frühen 1960er Jahre sorgten für die richtige Stimmung.

Nebel und wirbelnde Röcke, hochhackige Schuhe, lange Beine und viel Haut: So wurde der letzte Tanz der Saison zu einem echten Partykracher, der die Gäste im ausverkauften Saal danach bis in die Nacht hinein feiern ließ.

Dass das Programm super lief, konnte die Leiterin der Abteilung Karneval Marina Feldheim am Ende bestätigen. Ein bisschen Lampenfieber sei immer dabei, sagte sie. Aber das gehöre ja irgendwie dazu. "Wir sind zufrieden und freuen uns über das tolle Publikum", sagte die Groß Börneckerin mit einem kleinen erleichterten Lächeln auf den Lippen.

Die Freude der Mitwirkenden während der Show war zu spüren. 20 Programmpunkte sorgten rund zwei Stunden lang für viel Unterhaltung. Natürlich durften die typischen Börnecker Tanzmariechen nicht fehlen. Dazu wirbelten zwei Gardefrauen über das Parkett. Mitglieder der Frauentanzgruppe und die "Börnecker Spätzchen" eröffneten das große Spektakel. Da hatte der Elferrat schon seinen Platz auf der bunt geschmückten Bühne eingenommen. Jubelnd wurden die Jecken mit einem dreifachen "Börnecke Helau" empfangen. Der Schlachtruf der Narren blieb bis in den späten Abend im Ohr. Konfetti und Luftschlangen, bunte Musik und viel Discolicht mit Nebel: In solch einer Atmosphäre wurden viele Darbietungen des Abends gefeiert. Die passenden Outfits waren in vielen Tänzen garantiert: Die "Börnecker Spätzchen" gaben für ihre Aufführung zu bekannten Melodien aus dem Musical "Der König der Löwen" eine Zugabe und die "Börnecker Spatzen" tanzten in glitzernden Kleidern zum Chart-Hit "Poker Face" der Pop-Ikone Lady Gaga.

Bekannte Titel des vergangenen Sommers lebten ebenfalls auf. Dafür sorgte die Frauentanzgruppe im sportlichen Stil. Die "Kugelblitze" entführten das Publikum ins ferne Afrika und der Elferrat sorgte mit seiner "Daddy-Cool-Show" für überraschte Gesichter.

Die sonst an ihren Platz auf der Bühne "gefesselten" Gremiumsmitglieder tanzten in Schlaghosen die Treppe hinunter. Aber auch gesanglich war allerhand dabei.

"Börnecker Nächte sind lang", stimmten die Chöre ein Medley an. Und der Aufforderung im Lied "Auf die Bänke fertig los!" Folgte das Publikum sichtlich gern.

"Das Leben ist zum Feiern da", ertönte die sehr schöne Stimme der jungen Vanessa. Dazwischen wurde viel gelacht. Sketsche trug das Börnecker Original Sieglinde Thielbeer unter anderem mit Inge Schröder im Café "Sorgenlos" vor.

Außerdem freuten sich die Jecken, Ortsbürgermeisterin Ethel-Maria Muschalle-Höllbch an der Bütt zu begrüßen. Sie sagte, was sie über Männer denkt.

   

Bilder