Tarthun (thö) l Die Jahreshauptversammlung der freiwilligen Feuerwehr zeigt eklatante Schwächen im Brandschutzkonzept auf. Brennpunkt aus fachlicher Sicht der Wehrleitung bleibt in Tarthun die Löschwasserversorgung. Oder besser gesagt die fehlende Löschwasserversorgung. Drei weitere Brunnen für die Löschwassernutzung hatte die Feuerwehr bereits vor fast zwei Jahren beantragt. Laut der Risikoanalyse gebe es in der Ortschaft immer noch Bereiche, in denen die zur Verfügung stehende Löschwassermenge im Brandfall womöglich nicht ausreichen könnte.