Hecklingen/Groß Börnecke l An vielen Orten in der Stadt Hecklingen treffen sich derzeit Vereinsmitglieder, um zusammen klar Schiff zu machen. Nachdem die Feuerwehr in der Gartenanlage "Glück auf" in Groß Börnecke einen Arbeitsein- satz durchgeführt hat und die Jäger vom Hegering in ihrem Revier die traditionelle Müllsammelaktion durchführten (Die Volksstimme berichtete), kann auch der Männerchor des Kultur- und Heimatvereins von einer Maßnahme berichten.

Die Mitglieder trafen sich kürzlich vor dem Dorfgemeinschaftshaus, um gemeinsam anzupacken. Blumenkübel wurden sauber hergerichtet, die Freifläche gepflegt. Schmutz und Unrat ging es an den Kragen. Die Aktion bereitet den Platz für das Maibaumfest her. Das wird dort in knapp einem Monat gefeiert. Bereits im vergangenen Jahr trafen sich die Sangesbrüder zum Frühjahrsputz am Saal. "Wir hatten der Ortsbürgermeister- in versprochen, auch in diesem Jahr wieder zu helfen", berichtet Vereinsmitglied Klaus Schönemann.

Diese Zusage sei jetzt in die Tat umgesetzt worden. Außerdem kündigte der Groß Börnecker an, dass vor dem Maibaumfest eine weitere Putzaktion geplant ist.

Dazu treffe sich der Männerchor vor dem Adler-Denkmal. Denn dort marschiere der große Festumzug am 1. Mai entlang. "Wir möchten unseren Teil zur Sauberkeit im Ort beitragen, weil andere Vereine ebenfalls mit anpacken", so Schönemann. Zudem sei es den Sangesbrüdern wichtig, die Arbeit der zwei Gemeindearbeiter vom Bauhof zu unterstützen.

In Hecklingen wird es in diesem Jahr ebenfalls einen groß angelegten Frühjahrsputz geben. Alle Bürger, Vereinsmitglieder und interessierte Leute können mitmachen.

Termin ist Sonnabend, 11. April. Um 9 Uhr treffen sich die Mitwirkeneden vor dem Stadtsaal "Stern" auf dem roten Platz.

Das Ganze ist eine Initiative der Ortsbürgermeisterin Elke Atzler und des Stadtrates Roger Stöcker.

Die Kommunalpolitiker hatten den Aufruf gestartet. Sie freuen sich, dass bereits erste Teilnehmer ihre Zusage versprochen haben. "Wir würden uns freuen, wenn viele Leute mit anpacken", sagte Stöcker gestern der Volksstimme.

Er hatte bereits im November des vergangenen Jahres eine ähnliche Aktion gestartet. Sie lief aber eher schleppend an.

Stöcker ist jetzt aber optimistisch, dass er zusammen mit Elker Atzler im Frühjahr mehr Leute motivieren kann, dazu beizutragen, den Ort zu verschönern. Seit Jahren ist es das erste Mal, dass eine solche Maßnahme wieder stattfindet.