Neben der Wahl eines neuen Vorstandes war das Jubiläum zum 40-jährigen Bestehen Hauptthema der Jahreshauptversammlung des Spielmannszuges Tarthun. Zum Wöhlfest im Juni soll ein großes Fest veranstaltet werden.

Tarthun. Für den Spielmannszug Tarthun ist das Jahr 2011 ein ganz besonderes Jahr. Denn die Musiker können ihr 40-jähriges Bestehen feiern. Die Planung und Organisation sind schon in vollem Gange und waren auch Thema der Jahreshauptversammlung, die kürzlich stattfand. Doch auch die Wahl des Vorstandes stand auf der Tagesordnung.

Pünktlich um 18 Uhr begrüßte Markus Evert als Versammlungsleiter die Anwesenden. Und auch Imke Habener, erste Vorsitzende, freute sich, dass die Mitglieder der Spielmannszuges so zahlreich erschienen waren. Im Rechenschaftsbericht ließ sie das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren und erinnerte an Höhepunkte wie das Probenlager in Gommern und die anderen vielen Auftritte, die der Klangkörper aus Tarthun im vergangenen Jahr hatte.

Bevor ein neuer Vorstand gewählt wurde, musste der "alte" allerdings entlastet werden. Einstimmig stimmten die Anwesenden der Entlastung von Imke Habener und dem zweiten Vorsitzenden Markus Evert zu.

Die Wahl ergab dann folgendes Ergebnis. Als Vorsitzende wurde erneut Imke Habener gewählt. Zweiter Vorsitzender wurde Enrico Walther und Kassenwart Stephan Treffehn. Zudem wählten Mitglieder des Spielmannzuges noch Kassenrevisoren, die Kassenbestand und Kassenbücher nach dem Geschäftsjahr prüfen. Gewählt wurden Michaela Drebenstedt, Melanie Döring und Rebecca Campe.

Und bei jeder Jahreshauptversammlung werden aktive Mitglieder für ihre Einsatzbeteiligung ausgezeichnet. Der erste Platz mit 39 Einsätzen konnte gleich an drei Personen vergeben werden. Geehrt wurden: Rebecca Campe, Enrico Walther und Laura Habener.

Zum Ende der Jahreshauptversammlung stand das große Jubiläum, das zum diesjährigen Wöhlfest begangen werden soll, auf der Tagesordnung. Die Planung läuft auf Hochtouren. Diese sieht derzeit einen Sternmarsch vor, bei dem zehn bis zwölf Musikzüge am 4. Juni in Wöhl marschieren und dort im Laufe des Tages jeweils ein Konzert geben.

Bilder