Während der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr legte auch der Förderverein seinen Jahresbericht vor. So konnte auch im vergangenen Jahr das kulturelle Leben in der Gemeinde von den Mitgliedern des Fördervereins unterstützt werden.

Etgersleben. Im Jahresbericht des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Etgersleben e.V. sprach der Vorsitzende, Kamerad Olaf Michael, von den guten geleisteten Arbeiten in der Gemeinde und Unterstützungen bei Vereinsfesten in der Gemeinde Etgersleben. In jedem Monat des Jahres 2010 gab es Höhepunkte und Veranstaltungen des Fördervereins. Ob es der organisierte Preisskat, das Osterfeuer, das Kartoffelfeuer oder das Fest der Vereine war.

Er bedankte sich bei allen Förderern und Mitgliedern für die ehrenamtlich geleistete Arbeit.

Schatzmeister Daniel Kasten konnte durch die Revisions-Kommission entlastet werden. Ortsoberhaupt André Kulak bedankte sich ebenfalls. Der Ortschef hob die hervorragenden Leistungen des Vereins für das kulturelle Leben in der Gemeinde hervor. Durch seine vorbildliche Arbeit und mit Hilfe von Sponsoren konnte der Förderverein der Feuerwehr Etgersleben einen Beamer an die Kameraden der Ortswehr überreichen, der für die Ausbildung genutzt werden soll. Wehrleiter Wolfgang Meyer war sichtlich erfreut. "Den hätten wir nun, dann sparen wir weiter für einen feuerwehreigenen Laptop, um unsere Ausbildung besser gestalten zu können", so der Wehrleiter. Anschließend wurde gemeinsam mit den Kameraden, Mitgliedern und Förderern des Vereins ein gemütlicher Abend verbracht.