Hundefans kommen in Hecklingen auch in diesem Jahr wieder auf ihre Kosten. Nachdem die Landesgruppe vom Neufundländer- und Landseerclubs (NLC e.V.) im vergangenen Jahr den schönsten Vierbeiner im Ort kürte, steht ein neuer Ausscheid bevor. Egal ob reinrassiger Rüde, putziger Mischling oder tapsiges Jungtier – Hundebesitzer, deren Lieblinge etwas ganz Besonderes drauf haben, sollten sich am 11. Juni nichts vornehmen.

Hecklingen. Anlass für den Wettbewerb ist eine Hundeausstellung, zu der die Landesgruppe vom Neufundländer- und Landseerclub (NLC e.V.) Sachsen-Anhalt am 11. Juni nach Hecklingen in das Stadtschloss einlädt. Nebenher läuft das offene Turnier, an dem jeder Bürger mit seinem Hund teilnehmen kann. Worum es dabei geht, erklärt der Vorsitzende der Landesgruppe Sören Luckau. "In diesem Jahr suchen wir den begabtesten Hund rund um Hecklingen." Er spricht potenzielle Teilnehmer direkt an: "Kann ihr Hund, egal ob reinrassig oder gemischt, einen besonderen Trick? Hat ihr Hund eine lustige ¿Macke‘ oder besitzt er andere Fähigkeiten, die sie gerne mal einem hundeerprobten Publikum zeigen möchten? Dann nichts wie zur Anmeldung." Die läuft noch bis zum 28. Mai. Interessenten kontaktieren Sören Luckau, Telefon (0174) 19 86 676.

Voraussetzung für die Teilnahme des Hundes ist ein gültiger Impfausweis und fünf Euro Teilnahmegebühr. Dafür erhalten alle Mitwirkenden eine Urkunde sowie ein kleines Präsent. Dem Gewinner winkt Luckau zufolge außerdem eine "tolle Überraschung". Und wer der Sieger wird, entscheiden die Profis vom Landesclub. Die Aussteller der Neufundländer- und Landseer-Schau geben ihre Wertung ab.

Besucher der Veranstaltung haben zudem die Möglichkeit, die Profi-Hundeschau der Neufundländer- und Landseer-Tiere des Vereins zu sehen. Es ist eine Clubsiegerschau. Die Ausstellung beginnt gegen 10 Uhr und der Eintritt ist kostenlos.

Luckau berichtet abschließend, dass im Landesverband in diesem Jahr besondere Zuchterfolge zu verzeichnen sind. "Es sind sogar noch Welpen in liebevolle Hände abzugeben", so der Landesgruppenchef. Bei Interesse ist er hierfür gleichfalls telefonisch erreichbar.

Bilder