Ilberstedt / Staßfurt ( mz / ad / fr ). An der neuen Bundesstraße 6 wird wieder gebaut – Endspurt für den letzten Abschnitt bis zum A-14-Kreuz Bernburg. Zu den Arbeiten in unmittelbarer Nähe von Ilberstedt informierte die bauausführende Firma die Verwaltung, dass die Arbeiten bis Ende kommenden Jahres dauern werden, so Bürgermeister Lothar Jänsch.

In diesem Zusammenhang werde die Straße des Aufbaus als Baustraße benötigt. An der Ecke Straße des Aufbaues / Am Berg muss eine Vollsperrung erfolgen, so dass auch der Weg nach Neugattersleben voraussichtlich bis Ende 2011 gesperrt sein wird. Laut Bürgermeister sollen ab 19. April bis Ende Mai so genannte Rüttelstopfsäulen gesetzt werden, um Tragfähigkeit von Brücke und Damm zu erhöhen.

Der Neubau der Bundesstraße 6 erfolgt auf einer Länge von insgesamt 94 Kilometern zwischen den Autobahnen 395 und 14 sowie darüber hinaus bis östlich Bernburg. Damit werden vor allem die Orte vom Durchgangsverkehr entlastet und die Bundesstraße 6 ersetzt.

Das Bauvorhaben B 6 n ist Bestandteil des Bedarfsplanes für die Bundesfernstraßen und im vordringlichen Bedarf eingestuft. Nach heutigem Planungstand beinhaltet das Projekt insgesamt 111 Brückenbauwerke als Überführungen oder Unterführungen, 21 Anschlussstellen und als Sondervorhaben drei Park- und WCAnlagen.

Zur B 6 n aber auch zu anderen Fragen, die das Ressort des Ministeriums für Verkehr und Landesentwicklung Sachsen-Anhalts berühren, können Interessierte heute Abend, 18 Uhr, mit Minister Karl-Heinz Daehre ins Gespräch kommen. Das könnte unter anderem das Thema Ortsumgehung Neundorf oder Rathmannsdorf betreffen, ebenso wie andere Straßenbauoder -sanierungsmaßnahmen, aber auch die IBA. Zu diesem Leserforum laden die Staßfurter Volksstimme und der Gewerbeverein Staßfurt recht herzlich ins Theatercafé in Staßfurt ein.