Löbnitz ( kse ). Der dritte Löbnitzer Adventsmarkt fand jetzt auf dem Gelände des Seniorenzentrums statt. Pünktlich konnten Heimleiter Erik Ohme und Ortsbürgermeister Peter Rotter die weit über 200 Gäste begrüßen.

Die Heimbewohner hatten sich mit ihren Rollstühlen vor dem Heim platziert, als der Förderstedter Männerchor, wie immer geleitet von Bernhard Forst, das Weihnachtslied " Sind die Lichter angezündet " erklingen ließ. Für dieses und die weiteren Lieder des kleinen Programms erhielten die 17 Sänger viel Beifall.

Nahtlos schloss sich Gisela Stephan mit ihrer Klasse 1 a von der Förderstedter Grundschule an. Hier begann der Liederreigen mit " Kling Glöckchen klingelingeling ", bevor sich die Kinderschar gesanglich in die Weihnachtsbäckerei begab, wo es manche Leckerei gab. Danach stürzte sich alles auf die Verkaufsstände. Würstchen vom Grill und Glühweinangebote vom Team des " Löbnitzer Hofes ", der im Dezember sein fünfjähriges Bestehen feiert, waren die Renner des Nachmittags. Aber auch die weiteren Angebote wurden genutzt. Honigprodukte konnte man kaufen. Die Staßfurter Konditorei Bechstein bot weihnachtliches Gebäck an. Daneben gab es Adventsbasteleien und -floristik. Nun erschienen auch Weihnachtsmann, Engel und Schneemann und versorgten Jung und Alt mit Süßigkeiten. Ein kleines Karussell hatte seine Fans gefunden und auch die beiden Pferdchen trabten eine Runde nach der anderen mit Kindern auf dem Rücken durch den Park. Und nicht wenige Besucher warfen einen Blick auf die ruhig am Heim vorbei fließende Bode.