Eine ganz besondere Premiere erlebten gestern die Mädchen und Jungen in der Förderschule Johann Heinrich Pestalozzi in Staßfurt. Schriftsteller Siegfried Maaß war bei den Schülern der dritten, vierten und fünften Klassen und stellte zum ersten Mal seine neueste Geschichte in der Öffentlichkeit vor. Sie trägt den Titel " Als unser Weihnachtsmann Urlaub machte ", dreht sich selbstverständlich um das Fest der Liebe und hält für ihre Protagonisten aber auch für die Leser allerhand Überraschungen bereit.

Staßfurt. " Ich wollte eine unterhaltsame Weihnachtsgeschichte schreiben ", sagt Siegfried Maaß und erklärt, welche Gründe für ihn ausschlaggebend waren, zum ersten Mal das Fest der Liebe in den Mittelpunkt einer kurzen Erzählung für Kinder zu stellen. Weihnachten, so der Hecklinger Autor, spiele in vielen seiner Bücher eine Rolle, sei aber nie als zentrales Thema erörtert. " In der Geschichte ‚ Als unser Weihnachtsmann Urlaub machte ‘ erzähle ich die Erlebnisse einer Familie an Heiligabend aus der Sicht eines kleinen Jungen. Erfahrungen, wie sie sicherlich schon viele Kinder und auch Erwachsene gemacht. " Alltäglich und heiter sollte das Stück werden, nicht wie manch andere, traurige Weihnachtsgeschichte.

Die Idee habe er nach einer Buchlesung vor Kindern gehabt, erinnert sich Maaß. Ein kleiner Junge stand damals vor ihm und erklärte mit aller Überzeugung, dass Heiligabend immer die Großeltern zu Gast seien, aber jedes Mal, wenn der Weihnachtsmann vor der Tür stehe, der Opa verschwunden sei, um alsbald nach der Bescherung mit einem breiten Lächeln wieder von der wichtigen Dienstbesprechung zurückzukehren. Für den Schriftsteller ein Motiv, welches er in seiner neuen Arbeit gekonnt als Ausgangspunkt einer spannenden Geschichte einzusetzen versteht. Nicht alles soll aus der Handlung verraten sein, lediglich so viel : Auch Matthias " Knöpfchen " Knopf, Schwester Kathrinchen und beider Mutter feiern immer zusammen mit den Großeltern. Die sagen ab, weil sie eine Reise antreten. Enttäuschung in allen Gesichtern, das Jammern der kleinen Kathrin weckt Erinnerungen an den letzten Sommerurlaub an der Ostsee, der – so will es der Verlauf der Geschichte – dann unmittelbar mit dem Weihnachtsfest zu tun haben wird.

Im März begann Siegfried Maaß mit den Arbeiten an " Als unser Weihnachtsmann Urlaub machte ". Ende Juli bot er es dem dorise-Verlag in Burg an, pünktlich genug, damit das Buch noch vor dem Weihnachtsfest erscheinen kann.

Zu den Worten des Schriftstellers hat die Burgerin Regina Gerbracht verschiedene Illustrationen geschaffen. Sie kreierte bereits das Cover für " Das Haus an der Milchstraße " von Siegfried Maaß. Der Autor berichtet, dass es zwischen beiden gute Absprachen gegeben hätte und er mit dem Ergebnis, dem Layout des vorliegenden Buches, sehr zufrieden sei.

Zum ersten Mal stellte der Schriftsteller sein Werk gestern vor Schülern vor. In der Förderschule Johann Heinrich Pestalozzi las er, sprach mit den Mädchen und Jungen über die Geschichte und über seine Arbeit.

Schreibwerkstatt

für Schüler

Der Ort war nicht zufällig gewählt. In der Bildungseinrichtung in Staßfurt Nord leitet Siegfried Maaß eine Schreibwerkstatt in den siebenten Klassen, animiert Kinder, selbst Geschichten zu verfassen. Alles Teil des Projektes " Kindsein in Sachsen-Anhalt " an vielen Schulen und getragen vom Bödecker-Kreis. Von der Schreibwerkstatt ging die Idee aus, nicht nur Siegfried Maaß Ratschläge beim Geschichtenschreiben anzunehmen, sondern den Autor selbst auch einmal mit einem eigenen Stück zu Wort kommen zu lassen.

Nach der Lesung erzählte Siegfried Maaß von seinen aktuellen Projekten. Zur Leipziger Buchmesse im März 2010 wird ein neuer Roman erscheinen. Auch in der Pestalozzi-Schule ist er noch einmal zu erleben, wird beim Weihnachtsmarkt lesen. Nach Präsentationen in Genthin, Burg und Magdeburg stellt Maaß seine Geschichte am 24. November in Löderburg vor. Dann wird der Autor auch offiziell ein Buchexemplar an die neue Bibliothek übergeben.