Salzwedel l Etwas abseits von der Salzwedeler Innenstadt hat Hans-Jörg Krause (Die Linke) sein Wahlkreisbüro. Ein kleines Schild an der Großen Sankt- Ilsen-Straße weist den Weg. Über den Hinterhof läuft der Zugang zu seinem Büro. Vorher geht es im Hausflur vorbei an einem Sperrmüllhaufen. "Das ist aber nicht unserer", sagt Krause und lächelt. Ihm gefalle vor allem der Hinterhofcharakter. "Es ist zudem behindertengerecht und nah am Stadtzentrum." Und ein Nachteil scheint die versteckte Lage nicht zu sein. Im Gegensatz zu vielen seiner Landtagskollegen beklagt sich der Salzwedeler nicht über zu wenig Besuche von Bürgern.

Gäste werden von Carola Sperling empfangen. Sie ist seit gut 23 Jahren Krauses Mitarbeiterin. Denn seit der Wende sitzt der Politiker im Landtag. Die beiden sind ein eingespieltes Team. Das Kaffeekochen wird aufgeteilt.

An der Wand hängt ein altes Plakat. "Gegen Gewalt und Hass" steht drauf. Das Plakat ist noch aus PDS-Zeiten. "Leider immer noch aktuell", sagt der Landtagsabgeordnete und verweist auf die beiden aktuellsten Fälle in der Region. Den Feuerwehrmann Mark Preuß, der für die NPD bei der Kommunalwahl antreten möchte. "Ich halte das für unvereinbar mit der Tätigkeit als Feuerwehrmann", so Krause. Und: Die Facebook-Kampagne von Rechtsextremen gegen das Asylbewerberheim in Gardelegen. "Da wird Angst geschürt. Dabei geht es in Gardelegen um 26 Menschen."

Auf der Fensterbank hinter ihm steht ein Kästchen verziert mit einem Metallstich. "Das ist die alte Mastanlage in Binde", sagt Krause. Damals vor 30 Jahren war sie von dem heutigen Gigantismus in Binde weit entfernt. Diese Entwicklung prangert der agrarpolitische Sprecher der Linken-Fraktion immer wieder an. "Nicht bodengebundene Investoren von sonstwoher gefährden unsere Landwirtschaft", sagt Krause. Er fordert mehr Möglichkeiten, gegen diese gewerblichen Tiermastanlagen vorzugehen.

Das Binde-Kunstwerk hat er zu seinem 30. Geburtstag bekommen. Das ist ziemlich genau 30 Jahre her. Vorige Woche hat Hans-Jörg Krause seinen 60. Geburtstag gefeiert. Zum Gratulieren kamen neben dem Linken-Fraktionsvorsitzenden Wulf Gallert auch Landrat Michael Ziche, Salzwedels Bürgermeisterin Sabine Danicke, Parteifreunde und das Jagdhornbläser-Ensemble aus Kuhfelde.

Nächste Woche: Detlef Radke (CDU)