Stendal (ge) l Während der jüngsten Stadtratssitzung beauftragte CDU-Fraktionsvorsitzender Hardy Peter Güssau die Verwaltung damit, neue Parkflächen in Bahnhofsnähe zu ergründen. Er machte damit auf das Problem zahlreicher Pendler aufmerksam.

Zu ihnen gehört die Medizinische Fachangestellte Delia Gonzalez. Die 23-Jährige arbeitet in Wolfsburg. "Wenn man etwas später kommt, wird es schwierig, hier einen Parkplatz zu bekommen", sagt sie. Auch Andreas Meyer aus Buchholz ist wie manch anderer Pendler mit Parkplatznöten.

Aus dem Landkreis Stendal pendeln den jüngsten Zahlen der Agentur für Arbeit zufolge rund 13150 Menschen aus. Allein in der Hansestadt Stendal sind dies rund 5800. Mehr dazu in der nächsten gedruckten Ausgeb der Volksstimme und im E-Paper.