Stendal (mr) l Der Kreissparkasse droht neues Ungemach. Am heutigen Mittwoch präsentierten Vertreter des Ostdeutschen Sparkassenverbandes (OSV) dem Verwaltungsrat den Prüfbericht über Unregelmäßigkeiten bei Bauvergaben und Autokäufen aus den Jahren 2007 bis 2009. Landrat Carsten Wulfänger hatte vorab anklingen lassen, dass die Verfehlungen der Jahre 2010 bis 2012 im jetzt untersuchten Zeitraum in ähnlicher Form festgestellt worden seien. Nach Volksstimme-Informationen sind jetzt auch zwei Mitglieder des damaligen Verwaltungsrates ins Visier der Prüfer geraten. Sie sollen von der umstrittenen Praxis der Bauvergabe profitiert haben. Beide sind 2010 nach langen Jahren der Mitgliedschaft aus dem Gremium ausgeschieden. Mehr dazu in der morgigen gedruckten Ausgabe der Volksstimme und im E-Paper.