Stendal (ge) l Zu den Kommunen, die eine Schuldenlast drückt, die sie allein kaum noch zu tragen in der Lage sind, gehört die Einheitsgemeinde Stadt Tangerhütte.

Allerdings: Seit Mitte des Monats entspannt sich die finanzielle Lage für die Einheitsgemeide im Süden des Landkreides um rund einen halbe Million Euro.

Das Geld - es sind 568000 Euro - , das zur teilweisen Tilgung von Krediten eingesetzt wird, stellt das Land im Rahmen seines Förderprogramms Stark II zur Verfügung. Damit kann Tangerhütte, so teilt das Finanzministerium mit, zwei Kreditverträge in Gesamthöhe von 1,9 Millionen Euro ablösen und sie in einen neuen, zinsgünstigen Kredit in Höhe von 1,3 Millionen Euro umschulden. Über das selbe Förderprogrammm gewährte das Finanzministerium Tangerhütte mit Termin vom gestrigen 30. Mai einen weiteren Tilgungszuschuss in Höhe von 137000 Euro für einen dritten Kreditvertrag. Die Schulden der Einheitsgemeinde reduzieren sich damit um mehr als 700000 Euro. Das ist die höchste im Mai ausgereichte Fördersumme. Die neuen Kreditverträge der Einheitsgemeinde Stadt Tangerhütte laufen über jeweils zehn Jahre.

In den Genuss des Stark-II-Förderprogramms kam im Mai auch die Gemeinde Schönhausen. Sie erhielt einen Tilgungszuschuss von 85000 Euro.