Stendal (br) l In ihrer Werkstatt zwischen Schraubstock und Gelenkorthesen ist Lydia Bäthge ganz in ihrem Element. Die 24-jährige Orthopädietechnikerin aus Osterburg arbeitet seit sechs Jahren im Atelier für technische Orthopädie (AtO) in Stendal. Dort hat sie auch ihre Ausbildung gemacht. Die Gesellenprüfung bestand sie mit "sehr gut" und erhielt dafür ein Weiterbildungsstipendium des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Mehr dazu in der kommenden gedruckten Ausgabe der Volksstimme und im E-Paper.