Stendal (ge) l Noch immer ist das Problem des Legionellenbefalls in den Duschen der Sporthalle des Stendaler Winckelmann-Gynasiums nicht gelöst. Torsten Mehlkopf, Jugend-, Sport- und Sozialamtsleiter, berichtete während der Sitzung des Schul- und Sportausschusses der Hansestadt über ein diesbezügliches Gespräch mit der Hochbauamtsleiterin des Landkreises, Anja Krüger. Der Landkreis ist als Träger des Winckelmann-Gymnasiums auch für deren Sporthalle inklusive Sanitärbereich zuständig. Die für das Erhitzen des Wassers nötigen Anlagen könnten nicht auf die für das Abtöten der Legionellen erforderliche Temperatur von mindestens 60 Grad Celsius heraufgefahren werden, gab Mehlkopf den Gesprächsinhalt wieder. Derzeit werde vom Landkreis untersucht, woran das liegt. Sei die Ursache gefunden, würden Maßnahmen folgen.

Mehr dazu in der nächsten gedruckten Ausgtabe der Volksstimme und im E-Paper.