Die sechste Auflage erlebte am Sonnabend die Benefiz-Veranstaltung "Lichtblick" in Sanne. Zahlreiche Besucher erlebten in "Hermann´s Ku(h)lturstall" einen besinnlich stimmenden Nachmittag. Für die musikalische Unterhaltung sorgte unter anderem die Sängerin Ingrid Raack.

Sanne l Die Reihe "Lichtblick" gibt es in Sanne bereits seit 2002. Hauptinitiator ist der Schauspieler Marten Krebs. Die sechste Auflage am Sonnabend war wieder ein voller Erfolg - nicht zuletzt dank der Unterstützung von vielen Helfern aus dem Dorf und darüber hinaus.

Als wichtiger Unterstützer mit im Boot war und ist der Arneburger Heimatchor unter der Leitung von Gero Wiest. Die Mutter von Marten Krebs, Sabine Krebs, selbst Mitglied des Chores, musste bei den Mitgliedern nicht viel Überzeugungsarbeit leisten. Sie treten im Rahmen der Benefiz-Veranstaltungen nicht nur regelmäßig auf, sondern helfen bei der Vorbereitung und Durchführung. So auch am Sonnabend in "Hermann´s Ku(h)lturstall" - auf dem Hof der Familie Krebs, neben der Sanner Kirche. Zahlreiche Besucher waren der Einladung gefolgt. Der Veranstaltungsraum bietet ein angenehmes Ambiente. Weihnachtlich geschmückt war der einstige Stall und gut beheizt - Ende November ein nicht unwichtiger Wohlfühl-Faktor. Mitglieder des Arneburger Heimatchors hatten Kuchen gebacken und Kaffee gekocht. Die Gäste griffen ordentlich zu und zahlten gern mehr, denn schließlich war das alles für einen guten Zweck bestimmt.

"Der zunehmenden Kälte auf der Welt mit Wärme begegnen"

Sabine Krebs, Mit-Organisatorin

"Es war schon immer unser Gedanke, etwas Gutes für Menschen zu tun, denen es schlechter geht als uns selbst. Mit ,Lichtblick` wollen wir der scheinbar immer mehr um sich greifenden Kälte auf der Welt etwas entgegensetzen - nämlich Wärme für die Menschen", erklärt Sabine Krebs. Zum wiederholten Mal sind die Einnahmen aus der Veranstaltung für das Stendaler Hospiz bestimmt.

"Das Hospiz begleitet schwerkranke Menschen - oft bis zum Tod, ermöglicht würdevolle letzte Wochen und Monate. Jeden von uns kann das treffen. Wir halten das Hospiz für eine sehr wichtige Einrichtung, die einer breiten Unterstützung bedarf", meint Sabine Krebs.

Moderator Dirk Lippmann begrüßte das Publikum im "Ku(h)lturstall" und stimmte auf das bevorstehende Programm ein. Den musikalischen Auftakt machte die Sängerin Michelle Wiest, am Piano begleitet von ihrem Mann Gero. In seiner Ansprache ans Publikum berichtete der Schauspieler Marten Krebs über die Hospizarbeit. Weiter ging es mit einem weihnachtlichen Liederprogramm des Arneburger Heimatchors.

Höhepunkt des Nachmittags war der Auftritt der bekannten Sängerin Ingrid Raack. Sie stimmte mit einer schönen Auswahl aus geläufigen und weniger bekannten Weihnachtsliedern und der Rezitation besinnlicher Texte auf die beginnende festliche Zeit ein. Marten Krebs selbst sang "Winterwunderland".

Danach ging es in die Versteigerung über. Annett Louisan stellte zwei CDs zur Verfügung. Die schickte sie extra von ihrer Tournee aus auf Reisen. Udo Jürgens gab zwei Autogramme. Barbara Schöne spendete zwei handsignierte Schallplatten. Außerdem wurden gesponserte Gutscheine versteigert. Hermann´s Ku(h)l- turstall soll eine kulturelle Stätte in Sanne werden. Für das nächste Jahr konnte Krebs einen prominten Paten für diese Veranstaltungen gewinnen. "Um wen es sich handelt, das möchte ich aber noch nicht verraten", so Marten Krebs.

Die nächste Benefiz-Veranstaltung im Rahmen der Reihe "Lichtblick" findet bereits am 12. Dezember statt. Auf die Besucher wartet ein Lyrik-Abend. Mehr dazu in Kürze.

Bilder