Grieben l Kim (16) und Maximilian (14) Breutling aus Grieben besuchen das auf Sprachen spezialisierte Internationale Gymnasium in Barleben. Bisher war ihr Schulweg relativ gut durchorganisiert. 6.59 Uhr fuhr der Zug ab Tangerhütte nach Wolmirstedt, von dort ging es 7.20 Uhr mit dem Bus weiter. 15 Minuten waren noch Zeit bis zum Schulbeginn. Vor wenigen Tagen wurden sie allerdings von der Zugbegleiterin mündlich informiert, dass sie sich eine neue Verbindung suchen müssten. Ab sofort sei der Zug ab Tangerhütte vom Fahrplan verschwunden.

Mutter Silke Breutling versuchte die Hintergründe der Streichung zu erfahren. An der Auslastung könne es nicht liegen. "Der Zug war voll", so die Griebenerin. Auch hätten neben ihren eigenen Kindern zahlreiche weitere Jugendliche aus der Einheitsgemeinde Tangerhütte und aus der Stendaler Region diese Verbindung genutzt. Neben dem Gymnasium in Barleben seien nämlich weitere Spezialgymnasien, wie das musisch ausgerichtete Hegel-Gymnasium oder das naturwissenschaftlich-technisch orientierte Siemens-Gymnasium, beide in Magdeburg, Ziele gewesen. Gründe für die Streichung des Zuges erfuhr Silke Breutling allerdings nicht. Man müsse eben öfter mal mit Fahrplanänderungen rechnen, sei die laxe Antwort einer Call- Center-Mitarbeiterin gewesen.

Normalverkehr ab dem 3. April

Auch beim Verkehrsverbund Marego, dem Fahrkartenanbieter, habe man sich überrascht gezeigt, von einer Streichung des Zuges nichts gewusst und deshalb auch keine Alternativ-Angebote parat gehabt, so die Mutter. Ratlos war man ebenso im Gymnasium, wo schließlich der Schulbeginn mit den Fahrplänen abgestimmt ist.

Bisher hatten die Kinder der Breutlings noch Glück. Ihr Vater war einige Tage nicht voll beschäftigt, konnte sie so wenigstens nach Wolmirstedt bringen. Ab dieser Woche ist damit Schluss. Ihr neuer Zug fährt 6.18 Uhr ab Tangerhütte. Nachdem sie ihr Haus in Grieben verlassen haben, sind sie knapp zwei Stunden unterwegs. In Wolmirstedt haben sie rund 50 Minuten Aufenthalt, sollen dort vor verschlossener Bahnhofstür bei Wind und Wetter auf der Straße stehen.

Wolfgang Ball, Pressesprecher der Nahverkehrsgesellschaft, bestätigt den Ausfall des Zuges, der von Salzwedel kommt und 6.59 Uhr ab Tangerhütte fährt. Mit dem Fahrplanwechsel sei diese Verbindung gestrichen worden. Als Begründung nannte er die Bauarbeiten am Abschnitt zwischen Stendal und Tangerhütte. Im Zusammenhang mit diesen Arbeiten mussten auch einige weitere Verbindungen gestrichen werden. Ball rät den Fahrgästen, den neuen Fahrplan genau zu studieren. Der Pressesprecher bedauert diesen Einschnitt, bittet aber um Verständnis und Geduld. Bereits ab dem 3. April sollen die Züge wieder normal verkehren.

Den betroffenen Schülern empfiehlt er, mit dem Zug 6.18 Uhr nach Wolmirstedt zu fahren. Dort kommt dieser um 6.32 Uhr an. Bereits um 6.55 Uhr fahre ein Bus der Linie 610 ab dem Bahnhof, der 7.10 Uhr in Barleben Mitte sei. Von dort seien es etwa noch zehn Minuten Fußweg bis zur Schule, die dann schon aufgeschlossen wäre. Mit diesem Angebot könne er leider den Schulweg nicht verkürzen, so Ball. Allerdings müssten die Jugendlichen nicht eine knappe Stunde in Wolmirstedt frieren. Die Fahrtkarten von Marego seien für diese Verbindung selbstverständlich gültig.