Stendal l Auf ihrer kulinarischen Tour durch Sachsen-Anhalt hat Aurélie Bastian vor einigen Tagen den Norden des Landes angesteuert - ihr erster Besuch in der Altmark. Ziel war das Feinkostgeschäft "Der Olivenbaum" am Stendaler Markt. Am 8. Februar, einem Sonntag, begrüßte Inhaber Christian Frankenberg die Französin, die in Halle/Saale ein Back- und Kochatelier betreibt und seit einiger Zeit für den MDR unterwegs ist, in seinem Geschäft. Gut viereinhalb Stunden haben die Fernsehleute gedreht für den nur einige Minuten langen Beitrag der Reihe "Die fabelhafte Welt der Aurélie". Zu sehen ist er heute Abend im Regionalmagazin "MDR Sachsen-Anhalt heute". Die Sendung beginnt um 19 Uhr.

Und weil "Der Olivenbaum" unter anderem für die von Christian Frankenberg selbst hergestellten Schokoladen bekannt ist, hat der Stendaler mit seinem Gast eine solche zubereitet. Eine Schokolade, deren Mischung sich für viele eher befremdlich anhört: Zartbitter mit Olivenstücken, zur Verfeinerung bestreut mit Kräutern. Wegen des Namensbezuges zum Geschäft hatte die Köchin aus den rund 30 Sorten diese spezielle ausgewählt.

"Aurélie hat diese etwas ausgefallene Mischung sehr gut geschmeckt", erzählt Christian Frankenberg. Auch die Kunden greifen gern zu bei diesen nicht alltäglichen Schokoladenkreationen. Für die Zuschauer gibt es auch dieses Mal einen französischen Spezialtipp von Aurélie: heiße Schokolade mit Salz und Chili, ebenfalls zubereitet im "Olivenbaum".

Bei ihrer kulinarischen Reise durch Sachsen-Anhalt entdeckt Aurélie Bastian - die Französin war 2006 der Liebe zu einem Musiker der Staatskapelle wegen nach Halle gezogen - nicht nur die vielen regionalen Delikatessen, sondern sie stellt auch ihre Gastgeber und deren Heimatorte vor. Darum wurden beim Besuch in Stendal Szenen im historischen Stadtbild gedreht.

Und was sie von der Altmark gesehen hat, hat Aurélie offenbar sehr gut gefallen. So gut, dass sie in den nächsten Ferien mit ihrer Familie hier einen Kurzurlaub verbringen möchte, teilte der Sender mit.