Stendal ( ro ). Um keine Stendaler Grünanlage wurde so heftig und ausgiebig gestritten wie um das Hochbeet am Winckelmannplatz. Jetzt ist das typische Stadtgestaltungselement aus den 70 er Jahren verschwunden. Gestern fiel es den am Montag begonnenen Bauarbeiten zur Neugestaltung der Breiten Straße in diesem Bereich als Erstes zum Opfer.

Das 100 Meter lange Verbindungsstück zwischen Fußgängerzone und nördlicher Breiter Straße wird bis Mitte August nach dem siegreichen Wettbewerbsprojekt des Architekturbüros Möhlmann & Urbisch von 2003 umgestaltet. Danach soll sich das Laufband der Fußgängerzone ohne Unterbrechung am Winckelmannplatz entlang fortsetzen.

Wegen der Bauarbeiten, die am Kaufhaus Ramelow begonnen haben, ist der gesamte Straßenabschnitt seit Montag abgesperrt. Je nach Baufortschritt sollen die einmündenden Straßen wieder geöffnet werden.

Mehr als eine halbe Million Euro sind für die Neugestaltung des Straßenabschnitts eingeplant. Ein Archäologenteam begleitet die Bauarbeiten.