Am Sonnabend, 30. Januar, startet in Ferchland das traditionelle Eisbaden. Mit dabei sein werden auch wieder die Tangermünder Wasserplumpser. Etwa 15 wollen am letzten Januarwochenende in der ostelbischen Gemeinde in das eisige Wasser steigen.

Tangermünde. Es ist Winter. Und zwar ein Winter, wie wir ihn schon lange nicht mehr hatten – mit viel Schnee, lange Zeit Minusgrade, eisigen Winden und demzufolge auch zugefrorenen Seen und Flüssen. Für viele bietet dieses Wetter die beste Ausrede, lieber drinnen im Warmen bleiben zu wollen. Doch es gibt auch das ganze Gegenteil. Nicht etwa jene Menschen, die bei Wind und Wetter vor die Tür müssen, weil sie einen Hund haben. Gemeint sind die Unerschrockenen, die auch bei diesen winterlichen Temperaturen im Freien die Hüllen fallen lassen, um dann nicht etwa in eine heiße Termalquelle zu springen. Nein, sie ziehen das Wasser vor, über dem noch kurze Zeit zuvor eine dicke Eisschicht lag.

Auch in Tangermünde gibt es Männer und Frauen, die Spaß an diesem sehr gewöhnungsbedürftigen Hobby haben. Sie nennen sich die Tangermünder Wasserplumpser und tauchen seit Mitte der 1990 er Jahre regelmäßig im Winter ins frostige Wasser ab. Viele Jahre ging Roswitha Lindner voran. Jetzt hat Michael Bäther für die Gruppe der Elbestädter die Regie übernommen. " Immer sonntags treffen wir uns am Kiesloch zum Baden ", verriet er jetzt. Wer also Lust hat, sich der Gruppe anzuschließen, der hält einfach mal an einem Sonntag 11 Uhr hier den großen Zeh oder auch mehr in den winterlichen See.

Für das Eisbaden in Ferchland hat Michael Bäther zwölf Teilnehmer angemeldet. " Wir werden aber bestimmt noch mehr ", sagt er aus Erfahrung. Er rechnet mit etwa 15 Teilnehmern aus Tangermünde.

Aber nicht nur sie sind am Sonnabend, 30. Januar, in der ostelbischen Gemeinde willkommen. Die Wasserplumpser freuen sich, wenn viele Tangermünder dabei sind und ihnen zujubeln, sobald sie mit ihrem Eisbad an der Reihe sind.

Das Eisbaden in Ferchland geht wie folgt von statten : 13. 30 Uhr setzt sich der Umzug bunt und lustig gekleideter Eisbader aus vielen Teilen Deutschlands von Ferchland Mitte aus in Bewegung. Gegen 14 Uhr beginnt am Feuerlöschteich am Rande der Gemeinde das Eisbaden. Nach und nach werden die Gruppen aufgerufen. Eine nach der anderen steigt in das von Eis befreite Wasserloch, schwimmt eine Runde und macht der nächsten Gruppe Platz.

Im Übrigen sorgen während der Veranstaltung die Rettungstaucher der Tangermünder Ortsgruppe der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft für Sicherheit. Seit vielen Jahren sichern sie das Baden ab. Bereits am Morgen kommen die Männer hier an, sorgen allein oder mit Hilfe der Ortswehr für Eisfreiheit und nutzen das Eisbad in Tauchausrüstung vor der Veranstaltung am Nachmittag zu Übungszwecken.