Florian Kromer ist Drachenkönig des dritten Uenglinger Drachenfestes. Dieses fand an einem neuen Standort statt. Uenglingen. Hoch über Uenglingen steigt ein Drachen in die Lüfte. Es ist ein Adler, der auf den Drachen aufgemalt ist und seine Kreise über den Ort zieht. Der Drachen hält sich lange in der Luft. Florian Kromer kostet es kaum Mühe sein Flugobjekt am Himmel zu halten. Alle Beteiligten sind sich daher auf Anhieb einig : Florian Kromer schafft es von allen am längsten, den Drachen oben zu behalten. Florian Kromer ist Drachenkönig des diesjährigen Drachenfestes in Uenglingen. Am Freitag wurde er gekürt.

Zum dritten Mal veranstaltete die Gemeinde dieses Ereignis, das von Gemeinde, Kindertagesstätte, Feuerwehr und Schalmeienkapelle organisiert wurde. Wegen der Witterungsbedingungen nahmen die Veranstalter Abstand vom üblichen Standort, dem Spielplatz am Pappelweg. Das Fest wurde kurzfristig rund um das Feuerwehrgerätehaus auf den Gutshof verlegt. " Sollte ein Regenschauer kommen, besteht hier die Möglichkeit sich im Gebäude aufzuhalten ", begründet Bürgermeisterin Harriet Tüngler die Entscheidung. Den Kindern gefiel dies sehr gut, hatten sie doch so sogar die Möglichkeit mit dem Feuerwehrauto mitzufahren. Die Kameraden fuhren mehrmals zum Spielplatz, um Teilnehmer, die dort hingingen, abzuholen.

Auf dem Gutshof erfolgte schließlich auch die Prämierung der besten " Drachenbändiger ". " Wir haben drei Pokale und fünf Preise ", so Kita-Leiterin Barbara Leonhardt. Die gesponserten Preise konnten sich sehen lassen. So gab es Gutscheine fürs Kino, fürs Schwimmbad für Mc Donalds und einen Eisbechergutschein eines ortsansässigen Eiscafés. Für alle übrigen Kinder gab es Trostpreise.

Florian Kromer schaffte es auf den ersten Platz. Ihm wurde die Drachenkönigskrone aufgesetzt. Auf Platz zwei folgte Tina Schur. Sie überzeugte mit einem selbst gebastelten Drachen. " Das ist ganz toll. Es muss gewürdigt werden, dass nicht nur gekaufte Exemplare an den Start gingen ", so die Bürgermeisterin. Auf Platz drei kam Max Leonhardt. Christopher Schreiber schaffte es auf den vierten und Daniel Retzlaff den fünften Platz.

Die Gäste des Drachenfestes wurden mit einem Imbiss versorgt. Es wurde gegrillt. Dafür sorgten die Kameraden. Die Schalmeienkapelle umrahmte die Veranstaltung musikalisch. Übrigens : Die Feuerwehr gab bei einer ortsansässigen Firma Spieße in Auftrag, mit denen Kinder und Erwachsene sich selbst über einer Feuerschale ihre Würstchen zubereiten können. Diese Spieße hatten am Freitag Premiere und kamen bei den Gästen gut an.