Tangerhütte ( bsh ). Fibel und Schulheft erzählten, musikalisch unterstützt vom Grundschulchor, vom Alltag an der Tangerhütter Grundschule und berichteten auch vom Zirkusbesuch im vergangenen Schuljahr oder den Träumen, die Schulkinder so haben.

Die 40 Kinder, die am Sonnabend an der Tangerhütter Grundschule feierlich eingeschult wurden, lauschten ihnen aufmerksam. Mindestens genauso aufmerksam verfolgten sie aber auch, was Schulleiterin Andrea Hanke und Maskottchen Lexi zu erzählen hatten. Dass ihre neue Schule etwa eine ganz besonders musikalische sei.

Doch auch die Kindergartenkinder hatten sich bereits gut vorbereitet. " Das ist heute eine echte Premiere, das hatten wir noch nie bei einer Einschulung, dass die neuen Kinder selbst etwas singen ", sagte Andrea Hanke.

" Kindergartenkinder sind zwar jetzt noch klein, doch sie werden bald schon viel viel größer sein ", stimmten sie mit Hilfe ihrer ehemaligen Erzieher aus der städtischen Tagesstätte an. Die waren zur Einschulung ebenso gekommen wie viele Verwandte, um mit den Abc-Schützen zu feiern. Ein Dankeschön richtete Andrea Hanke an die Kinder der fünften Klassen im Chor, die für die Einschulung noch einmal an ihre alte Schule zurückgekommen waren.

Bevor es für die neuen Erstklässler aber die heiß ersehnten Zuckertüten gab, gingen sie gemeinsam mit ihren Lehrerinnen, Elke Reib, Harriet Weiland und Ina Schierhorn und je einem Lexi-Plüschtier für eine erste Probestunde in die Klassenzimmer. Heute beginnt dann der reguläre Unterricht für sie.