Stendal ( ro ). Gleich an der Einfahrt zum Justizzentrum " Albrecht der Bär " hat ein Abrissbagger sein zerstörerisches Werk in Angriff genommen. Das ehemalige Waschgebäude, nach jahrelanger Vernachlässigung und mehreren Bränden in sehr schlechtem Zustand, weicht einem Neubau. Baustart soll am 1. September sein. Innerhalb eines Jahres wird hier ein neues eingeschossiges Archivgebäude entstehen.

Ebenfalls im September sollen die Sanierungsarbeiten an dem Gebäude zwischen Staatsanwaltschaft und Amtsgericht beginnen. Fassade, Dach und Fenster werden originalgetreu wiederhergestellt. Im Inneren werden Gerichtssäle, Richter- und Anwaltsräume sowie eine Zahlstelle eingerichtet. Sie sollen künftig vom Arbeitsgericht, das noch an der Industriestraße untergebracht ist, und vom Amtsgericht genutzt werden. Ein Fahrstuhl sorgt für die barrierefreie Erreichbarkeit aller Bereiche des Gebäudes.

Während an den Häusern des Justizzentrums gebaut und saniert wird, sollen auch die Außenanlagen komplettiert werden. Es entstehen Grünflächen, Parkplätze und Fahrradständer. Das Land Sachsen-Anhalt investiert 5, 2 Millionen Euro in die Fertigstellung des Justizzentrums.