Tangermünde. Seit Tagen gab es für die Spieler der Fußballmannschaft der Lebenshilfe Tangerhütte kaum ein anderes Thema. Sie alle erwarteten gespannt ihren Einsatz am Mittwochabend gegen die Alten Herren von Saxonia Tangermünde.

Thomas Schulz, Torwart bei den Saxonen, hatte die Idee zu diesem Treffen auf Fußballebene. Innerhalb der Fan-Sportwoche, die in diesem Jahr erstmals ins Leben gerufen wurde, wollten die Alten Herren einen Wettstreit gegen behinderte Fußballbegeisterte austragen. Mit zwei Mannschaften waren die Tangerhütter angereist. Jede von ihnen spielte zweimal 15 Minuten. Die Alten Herren standen also insgesamt 60 Minuten auf dem Spielfeld des Tangermünder Stadions am Wäldchen.

Auch wenn die Spielergebnisse die Gäste letztendlich nicht unbedingt jubeln ließen, so war allein das Treffen an diesem sonnigen Maiabend auf Tangermünder Fußballrasen Erlebnis genug.

Mit Kaffee und Kuchen waren die erwachsenen Menschen mit Behinderung hier empfangen worden. Nach dem Spiel wurde gegrillt. " Wir haben Medaillen, Bilder und Handschuhe für die 18 Spieler und drei Betreuer ", berichtete Thomas Schulz. Zusammen mit Thomas Staudt überreichte er diese Aufmerksamkeiten.

Innerhalb der Fan-Sportwoche ist im Stadion am Wäldchen in dieser Woche jede Menge los. Am Montag gab es für Mädchen und Jungen der Kindertagesstätte " Die kleinen Ritter " ein Schnuppertraining in Sachen Fußball. Am Dienstag gewährte Nachwuchstrainer Heinz Wiegank zwölf- bis 16-jährigen Mädchen der Brunsbergschule einen Einblick in die Welt des Fußballs.

Heute betritt am Vormittag die E-Jugend von Saxonia den Fußballrasen. Um 16 Uhr startet das Fan-Turnier. 21 Uhr findet die Siegerehrung statt. Ab 10 Uhr läuft nebenbei ein Programm für Jung und Alt. Mit Beteiligung von Wölf und dem Speed Control des VfL Wolfsburg, Clown Tomy, einer Hüpfburg und gastronomischer Versorgung wollen die Saxonen Sport- und Fußballfans auf das Areal am Wäldchen locken.