Der Förderverein der Grundschule Osterweddingen plant die Umgestaltung des Schulhofes. Ein erster kleiner Schritt ist getan: Spielgeräte und Sandkästen konnten dank einer Spende mit neuem Sand versehen werden.

Osterweddingen l Riesige Freude und großen Jubel gab es kürzlich bei den Osterweddinger Grundschülern. Grund war ein Kleinlaster, der den ganzen Vormittag über auf dem Schulgelände rund 40 Tonnen Spielsand ablud. Die Erneuerung des Spielsandes war mehr als überfällig. Seit längerer Zeit schon war der Sand auf dem Spielplatz der Grundschule nicht mehr ausgetauscht worden. Der noch vorhandene Sand war dann auch wohl eher als Dreck zu bezeichnen, so die Vorsitzende des Schul-Fördervereins, Liane Samland. "Im Sandkasten war bereits so wenig Sand, dass man stellenweise den Grund sehen konnte und auch unter den Spielgeräten fehlte bereits der notwendige Fallschutz."

Da sich nach Gesprächen mit der Gemeindeverwaltung Sülzetal abzeichnete, dass dank des nach wie vor nicht beschlossenen Haushaltes für das laufende Haushaltsjahr die Gemeinde den benötigten Sand nicht bezahlen könne, habe der Förderverein Hilfe angeboten und konnte mit der Firma Grüning aus Pretzin sogar eine Firma gewinnen, die für die teuren Transportkosten aufkam. "Und so wie es aussieht, werden die bisher 34 angelieferten Tonnen nicht ausreichen und die Firma wird noch mal 10 bis 20 Tonnen gratis bringen", berichtet Liane Samland weiter.

Nach der Anlieferung des Sandes gab es beim Austeilen der Schippen und Harken einen großen Ansturm am Gerätehaus. Jeder wollte mithelfen, die Sandberge zu verteilen.

Kräftige Unterstützung gab es zudem durch den Bauhof der Gemeinde. Die Mitarbeiter verteilten den Sand fachgerecht unter den Spielgeräten. Der Sandkasten ist nun wieder bis zum Rand mit feinsten Spielsand gefüllt und schon am Nachmittag zauberten dort die Kinder die ersten Burgen und Sandkuchen.

"Sechs Tonnen haben wir noch auf Halde behalten. Die sind für das Auffüllen der Weitsprunggrube gedacht. Leider konnten wir hier den Sand nicht einfach so nachfüllen. Die Grube ist in einem sehr schlechten Zustand, den Sand sieht man vor Unkraut kaum noch. Die Grube müsste dringend ausgebaggert werden. Leider steht noch kein Termin fest. Ich hoffe nur, dass es bald passiert, denn am 28. Mai ist das Sportfest an der Grundschule und Weitsprung gehört nun mal zu den geforderten Disziplinen", so Liane Samland.

Eine weitere Aktion zur Unterstützung der Schule ist bereits in Planung und die Bürger sind wiederum aufgerufen, aktiv dabei zu sein: Am 24. Mai startet eine Schuh-Sammelaktion. Von 10 bis 15 Uhr können an diesem Tag noch tragbare Schuhe abgegeben werden. Nähere Informationen dazu folgen noch vom Förderverein.