Altenweddingen l Aus verschiedenen Himmelsrichtungen waren am Sonnabend die Landfrauen nach Altenweddingen angereist. Sie kamen aus dem Bereich Olbe-Bode rund um Dreileben, aus Ingersleben und aus Oschersleben. "Wir wollen auch die Orte in der Umgebung kennenlernen", nennt Ingrid Krüger als Kreisvorsitzende der Landfrauen im Landkreis Börde den Hintergrund der Idee, die mit "Landfrauen auf Tour" beschrieben werden kann. Erstmals wurde so ein Treffen im Vorjahr in der Gemeinde Ingersleben vorgenommen.

In diesem Jahr hatten sich die Frauen der Altenweddinger Ortsgruppe um Magdalene Holzhausen angeboten, die Gastgeberrolle zu übernehmen. Bei einer Dorfrunde durch den alten Ortskern konnten die Damen die alten Strukturen des dörflichen Bauens erkennen und viel Wissenswertes zu Altenweddingen erfahren. Im Anschluss stand ein Besuch der Heimatstube im Ferdinand-Döbbel-Haus auf dem Programm. Hier gab es einiges zur Dorfgeschichte zu erfahren und besonders die alten Utensilien aus Haushalt und Hof ließen das Herz mancher Landfrau höher schlagen.

Und da ein weiterer Slogan der Arbeit der Landfrauen "Landfrauen bitten zu Tisch" heißt, trafen sich die Gast- geberinnen und ihre Gäste danach an der liebevoll gedeckten Kaffeetafel im Bethge-Saal. Hier treffen sich die Altenweddinger Landfrauen bei größeren Veranstaltungen regelmäßig, ansonsten haben sie ihr Domizil, wie Magdalene Holzhausen erklärte, im Pfarrhaus. So wie die meisten anderen Ortsgruppen der Landfrauen auch, treffen sie sich einmal im Monat und organisieren vielfältige Veranstaltungen. Mal geht es kreativ zu, mal gehen die Frauen auf Reisen, mal hören sie bei Vorträgen aufmerksam zu. "Es ist aber schon schwierig, ein altersgerechtes Programm aufzustellen", erklärte Magdalene Holzhausen ein Problem, dass sicher nicht nur die Altenweddinger Ortsgruppe betrifft.

Auf Kreisebene organisieren die Landfrauen neben der Arbeit in den Ortsgruppen einmal jährlich eine Mitgliederversammlung sowie eine Kreisfahrt und eine Weihnachtsfeier. Die Treffen wie das am Wochenende in Altenweddingen sind, wie Ingrid Krüger sagte, noch neu im Veranstaltungskalender. Sie stoßen aber dennoch auf großes Interesse. Und so nutzten die Gäste in Altenweddingen auch die Zeit, um beim Probieren von leckerem, selbstgebackenem Kuchen konstruktive Gespräche zu führen.