Genügend Weizen haben die fleißigen Freunde alter Landtechnik bereits in Vorbereitung auf das diesjährige Landeserntedankfest in dieser Woche eingefahren. Und zwar traditionell mit einem historischen Traktor und einem alten Mähbinder. Zudem wollen sie ihre alten Schätze beim Festumzug in Wanzleben anlässlich der 1125-Jahr-Feier präsentieren.

Wanzleben/Magdeburg l In Vorbereitung auf das diesjährige Landeserntedankfest haben die Freunde alter Traktoren und Landtechnik schon jetzt ihre PS-starken-Schätze geölt und geschmiert. Am Ortsrand von Wanzleben mähten sie damit in dieser Woche bereits Winter-Weizen auf knapp 1000 Quadratmetern. Schließlich wollen sie vom 20. bis 21. September den Besuchern des großen Erntedankfestes im Magdeburger Elbauenpark zeigen, wie das Getreide früher verarbeitet wurde.

Um genug Korn kümmerten sich bei bestem Sommerwetter Willi Kemmer, Siegfried Schütz, Hansgeorg Arnold und Siegfried Drebenstedt. In diesem Jahr lenkte Traktorfan Konrad Krüger aus Hohendodeleben seinen 50 Jahre alten und 40 PS starken Famulus-Gefährten langsam auf das zu beackernde Weizenfeld. Der Traktor steht mit einem 77 Jahre alten, radgetriebenen Mähbinder der Firma Fahr für die Weizenernte bereit.

Technikpräsentation und Schauvorführung

Ihre alten Landtechnik-Schlepper-Schätze wollen die rüstigen Mechaniker auch zur 1125-Jahr-Feier, die in Wanzleben ebenfalls im September eingeläutet wird, im Rahmen einer Technikschau präsentieren. Auch soll gezeigt werden mit welchen Geräten man früher die Rüben geerntet hat. "Geplant ist, dass wir uns mit einigen historischen Traktoren dem großen Festumzug anschließen", kündigt Metallbauer Willi Kemmer an, der bereits seit Jahren zu den Hohendodeleber Freunden alter Traktoren und Landtechnik gehört. Sie schreiben die Brauchtumspflege groß und hatten am Mittwoch ab 10 Uhr - wie in alten Zeiten - eine Fläche von rund 1000Quadratmetern "beackert", das Getreide gemäht und aufgemandelt. Der Ernteeinsatz konnte gegen 13Uhr beendet werden. "Den Weizen brauchen wir auch in diesem Jahr für unsere Teilnahme am Landeserntedankfest", erklärt der Hohendodeleber Konrad Krüger.

Technikfreunde suchen für Schau alte Mähdrescher

Auf dem ehemaligen Buga-Gelände in Magdeburg gehört er mit seinen Mitstreitern bereits seit Jahren zum festen Stamm von Ausstellern, die sich mit ihren historischen Maschinen präsentieren. Gern würde das Team seine Technik-Schau um ein paar Mähdrescher vom Typ "E 175" und "E 512" erweitern wollen. "Hierfür suchen wir Besitzer, die uns die Technik für die Ausstellung zur Verfügung stellen", merkt er an. Das große Parkgelände nahe der Messehallen öffnet in diesem Jahr seine Pforten für das Landeserntedankfest vom 20. bis 21. September. Auch die Blumenberger Blasmusikanten werden auf dem Landesfest mit einem Auftritt vertreten sein, kündigt Willi Kemmer an.

Derweil muss der gemähte Weizen noch auf dem Feld, das den Technikfreunden von der "Schmidt Tochter Pflanzenbau GbR" um Landwirtin Kerstin Bormann mit Sitz in Blumenberg zur Verfügung gestellt wurde, trocknen. "Die vom Mähbinder gebundenen Getreidegarben haben wir auf dem Stoppelfeld zu sogenannten Mandeln aufgestellt. In dieser Form können die Bündel trocknen, ohne die Körner zu verlieren", erklärt Hansgeorg Arnold. Das volle Korn werde so "haltbar" gemacht. Es soll ja schließlich erst beim Landeserntedankfest vor Publikum gedroschen werden.

 

Bilder