Oschersleben l Liliana Heinemann ist die Siegerin des Plakatwettbewerbs "Alt und jung - voneinander lernen" des Lions-Clubs Oschersleben - Die Börde. Den zweiten Platz belegte Juliane Timm. Beide Mädchen sind Schülerinnen der Goethe-Grundschule Oschersleben und kommen in die fünfte Klasse. "Somit dürfen sich ihre Mitschüler über 100 Euro für die Klassenkasse freuen", erklärte die neu ins Amt gewählte Lions-Präsidentin Ortrun Akolk. Auf den dritten Platz kam Jan-Mika Thielecke aus der Grundschule "Zuckerdorf" Klein Wanzleben. Alle drei Gewinner erhielten von der Präsidentin sowie der zweiten Vizepräsidentin Christine Eckstein neben den Geldpreisen je ein T-Shirt mit dem Motiv ihres Plakates als Erinnerung.

Auch im neuen Lions-Jahr, das gerade erst begonnen hat, soll die Unterstützung der Kinder- und Jugendarbeit in Oschersleben und Umgebung im Mittelpunkt der Arbeit der "Lions" stehen. "Besonders am Herzen liegt uns im Moment die Zusammenarbeit mit den Kindern und Verantwortlichen des `Cross-Point` des Deutschen Roten Kreuzes in Oschersleben", erklärte Ortrun Akolk. Vor einigen Monaten wurden im Hause des DRK in der Friedrichstraße Räumlichkeiten geschaffen, in denen Mädchen und Jungen die Möglichkeiten haben, den Nachmittag zu verbringen. Hier gibt es eine warme Mahlzeit und die Hausaufgaben werden gemeinsam erledigt. Bis zu 13 Kinder finden sich hier täglich ein.

Aber auch die Weichen für die Teilnahme am nächsten Friedensplakatwettbewerb von "Lion Clubs International" seien bereits gestellt. Am Thema für den clubinternen Plakatwettbewerb für die Grundschulen werde auch schon gearbeitet.

Außerdem soll es wieder die Möglichkeit der geförderten Teilnahme an internationalen Lions-Jugendcamps für lernstarke und engagierte Jugendliche geben.