Seehausen (skr) l Die evangelische Kirchengemeinde Seehausen lädt alle Musikfreunde und Gäste am Sonnabend, 30. August, zu einem Konzert der Gruppe "Wolken Brücken" in die St.-Laurentius-Kirche ein. Die Veranstaltung, die um 15 Uhr beginnt, steigt im Rahmen des diesjährigen Grenzgängerfestivals.

Dabei werden die sensiblen, bewegenden Welthits von Cat Stevens wie "Morning has broken", "Lady d´Arbanville", "Father and Son" oder "Wild World" als Akustikversionen sowie spannende Stories aus seiner ungewöhnlichen Biografie von den Anfängen bis zu seinem Comeback 2006 zu hören sein. "So entsteht das Bild eines Ausnahmekünstlers auf der Suche nach sich selbst, dessen Musik die Menschen bis heute begeistert und inspiriert. Ein bewegender und vielschichtiger Mix aus Musik und Poesie", kündigt die Kirchengemeinde Seehausen an.

Die Gruppe "Wolken Brücken" hat bereits vor knapp einem Jahr ihre erfolgreiche Premiere in Seehausen mit einem Programm zur Kultfigur John Lennon gefeiert. "Die Gruppe verstand es mit ihrer Musik von Anfang an, das Publikum in ihren Bann zu ziehen. Wir hoffen auf eine ähnlich gute beziehungsweise noch größere Resonanz", hofft Dr. Helmut Schröder vom Förderverein Seehäuser Kirchen. Die gas-tronomische Betreuung übernimmt der Heimatverein, die Kameraden der Freiwillige Feuerwehr Seehausen werden im Kirchgarten grillen.

Das Kleinkunstfestivals "Grenzgänger", in das sich das Konzert einreiht, gibt es übrigens schon seit 18 Jahren. "Seitdem die Laurentiuskirche wieder ein Dach hat, kann konstatiert werden, dass das Konzept des religiös-kulturellen Zentrums der ,offenen Kirche` voll aufgeht. Die partiell sanierte und wiederbelebte Stadtkirche wird immer mehr zum religiösen und kulturellen Zentrum unserer kleinen Bördestadt", zeigt sich Schröder begeistert. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.