In knapp einem Monat, um genau zu sein in 39 Tagen, steht schon wieder der Osterhase "vor der Tür". Ein buntes Festpaket haben bereits die Remkersleber geschnürt. Hier heißt es "Osterglühen" statt Osterfeuer. Zu einer Familienfeier mit "allerlEi" Überraschungen lädt der Kita-Förderverein am Ostersonnabend, 4. April, ein. Die Wanzleber zündeln bereits Gründonnerstag.

StadtWanzleben-Börde l Im Ordnungsamt der Stadt Wanzleben - Börde ist bislang noch kein einziges Osterfeuer angemeldet worden. Weder ein öffentliches noch ein privates. Mitarbeiterin Astrid Berger: "Die Anzahl für private Osterfeuer hält sich schon seit Jahren die Waage. Der Trend grundsätzlich ist aber eher rückläufig", weiß sie aus Erfahrung. Dennoch bleiben die Brauchtumsfeuer genehmigungs- und kostenpflichtig. Da die Osterfeuer in der Hoheit der Gemeinden liegen, sind sie auch Ansprechpartner für Antragsteller, die 20 Euro Verwaltungsgebühr sowie die Portokosten (etwa 2,50 Euro) für Mitteilungen berappen müssen, "die wir diesbezüglich als Verwaltung an die Polizei, die Leitstelle und an das Umweltamt des Landkreises schicken müssen", erklärt Astrid Berger. Der Antrag sollte bis spätestens zwei Wochen vor Ostern beim Ordnungsamt eingereicht werden, teilte sie gestern auf Nachfrage mit.

Dieter Torka, Leiter des Amtes für Umweltschutz des Landkreises Börde: "Ein osterfeuertauglicher Brennstoff ist ausschließlich trockenes, unbehandeltes Holz. Beschichtetes oder mit Holzschutzmitteln behandeltes Holz, Grünabfälle sowie Haus- und Sperrmüll gehören nicht in ein Osterfeuer. Grundsätzlich gilt zudem, dass beim Abbrennen darauf geachtet wird, die Nachbarschaft nicht unzumutbar zu belästigen."

Brauchtumsfeuer dürfen nicht zur Abfallbeseitigung missbraucht werden, denn Feuer, die nicht aus Gründen der Brauchtumspflege, sondern zum Verbrennen von Abfällen entfacht werden, stellen rechtlich eine Abfallbeseitigung außerhalb dafür zugelassener Anlagen dar. Torka: "Wer dies nicht beachtet und gegen das Abfallgesetz verstößt, der muss mit einer Geldstrafe von bis zu 50 000 Euro rechnen."

Nach Einschätzung von Ordnungsamtsmitarbeiterin Astrid Berger haben die Anmeldungen von privaten Osterfeuern allerdings in den vergangenen Jahren mehr und mehr abgenommen. 2011 habe es in der Einheitsgemeinde gerade einmal zehn privat angemeldete Osterfeuer gegeben. So wie auch in den vergangenen Jahren.

Was die Kontrolle der angemeldeten Feuer betrifft, versuchen die Behördenmitarbeiter, vorab so viele Feuer wie möglich zu kontrollieren, berichtet Astrid Berger. Auch Umweltamtsleiter Dieter Torka kündigt Stichproben an. Da sich in den aufgeschichteten Holzstapeln Tiere wie zum Beispiel Igel aufhalten können, sollte das Feuerholz erst kurz vor dem Anzünden zusammengetragen oder noch einmal komplett umgesetzt werden. Nur so kann man kleine Tiere vor dem sicheren Flammentod bewahren.

Durchmesser sechs Meter, Maximalhöhe drei Meter

Ein optimales Osterfeuer sollte laut Umweltbehörde folgende Abmaße haben: Eine Höhe von maximal drei Meter sowie einen Durchmesser von bis zu sechs Meter. "Sollte mehr Holz vorhanden sein, empfehle ich, das Material gesondert zu lagern. Bei Bedarf kann so einfach nachgelegt werden, so dass das Ganze überschaubar bleibt", erklärt Dieter Torka.

Das diesjährige Osterfeuer in Wanzleben wird derweil für Gründonnerstag, 2. April, angekündigt. Der Verein zur Förderung der Feuerwehr (60 Mitglieder) will auch in diesem Jahr den Bürgern die Möglichkeit anbieten, Baum- und Strauchschnitt auf dem Festplatz abliefern zu können. Genaueres zur Organisation soll aber noch bekannt gegeben werden, teilt die Vereinsspitze mit.

"Am 2. April treffen wir uns traditionell gegen 19 Uhr auf dem Wanzleber Marktplatz. Von hier aus setzt sich dann der Fackelumzug in Richtung Festplatz in Bewegung", kündigt Eric Peter vom Förderverein gestern auf Nachfrage an.

Die Mitglieder des "Zwergenland"-Kita-Fördervereins starten am Ostersonnabend, 4. April, das Remkersleber "Osterglühen" an lodernden Feuerschalen mit Kaffee und Kuchen um 16 Uhr. Und zwar auf dem Gelände hinterm Bürgerhaus. "Auch Meister Lampe schaut vorbei und wird jede Menge Überraschungen für alle kleinen Besucher vorbereitet haben", kündigt Vorsitzende Sabine Rummel an.

Für das leibliche Wohl sorgt mit Gegrilltem und Getränken der Kita-Verein (15 Mitglieder). Da die Feuerwehr auch in diesem Jahr auf ein großes Feuer verzichtet, wird auf dem Anger kein Brennholz entgegengenommen, teilt Ortswehrleiter Andreas Uhde mit.

Und weil fast jede Ortschaft der Stadt Wanzleben - Börde traditionell ab Gründonnerstag eine Veranstaltung plant, bittet die Redaktion alle öffentlichen Osterfeuer-Termine mitzuteilen. Voraussetzung für eine Veröffentlichung ist, dass es sich um eine nichtkommerzielle Veranstaltung handelt. Bitte teilen Sie uns neben dem Veranstaltungsort und dem Zeitpunkt des Festes auch das Programm mit. Nützlich ist auch eine Rückrufnummer für eventuelle Nachfragen.

Schicken Sie uns die Termine per E-Mail unter sabrina.krug@volksstimme.de oder rufen Sie uns an.