Wanzleben / Wolfsburg (skr). 23 Schüler der Sekundarschule Wanzleben fieberten am Sonntag in Wolfsburg beim Frauenbundesligaspiel VfL Wolfsburg gegen USV Jena live im Wolfsburger Stadion mit. Da die Sekundarschule am TEAM-2011-Wettbewerb des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) teilnimmt, gab es für die Schüler als Dankeschön für das damit verbundene Engagement für den Mädchenfußball seitens der Wölfe eine Einladung zu diesem Spiel. "Wir sahen ein vielumkämpftes Spiel. Unsere Freude war groß, als das Führungstor für die Wölfe fiel. Aber die USV-Spielerinnen gaben nicht auf, ging es bei ihnen doch um den Klassenerhalt. Sie schafften sogar einen Auswertssieg. Für die Gastgeber war das natürlich eine Enttäuschung, obwohl sie alles gaben, mussten sie sichmit einem 1:2 begnügen. Trotzdem waren sie nach dem Spiel bereit, Autogramme zu geben. Wir möchten uns bei allen Verantwortlichen bedanken und wünschen allen Spielerinnen alles Gute für die Zukunft, und vor allem den Nationalspielerinnen Martina Müller, Verena Vaißt und Navina Omilade aus Deutschland, Leni Larsen Kaurin aus Norwegen und Rebecca Smith aus Neuseeland viel Erfolg bei der WM", schreibt Sekundarschullehrerin Doris Heuer der Volksstimme nach dem Stadionbesuch in Wolfsburg.