Osterweddingen. Die Grundschule Osterweddingen hat einen Schulförderein gegründet. Die Gründungsveranstaltung fand am Mittwochabend im Landhotel "Schwarzer Adler" statt. Pünktlich um 19 Uhr eröffnete Schulleiterin Petra Meyer die Veranstaltung. "Und wie kann es anders mit Frau Meyer sein? Sie versorgte uns zunächst mit Instrumenten und stimmte ein Frühlingslied an. Mitsingen und Instrumente spielen waren Pflicht, schließlich könne man dabei keine Fehler machen und so war schließlich jeder Anwesende bereit zu singen und zu musizieren", berichtet Beatrice Noczynski. Unter dem Motto "Rhythmus ist Leben und mit Rhythmus lernt man" machten schließlich Eltern und Lehrerinnen mit und besagtes Motto sollte so auch zum Motto des Abends werden, der in gelockerter, fröhlicher Runde weiterging. Nachdem schnell Wahlleiter, Protokollführer und die freiwillige Zählkommission gefunden waren, startete die Wahl. Die Satzung, die Wahlordnung und der Vorstand wurden einstimmig gewählt. "Die Chemie unter den Gründungsmitgliedern stimmte, dort saßen Menschen, die sich einbringen und etwas bewegen wollen. Gemeinsam mit der Schulleitung wird bereits ein erstes großes Ziel ins Visier genommen. Das Schulprogramm bzw. das Leitbild der Schule sollen gemeinsam erarbeiten werden. Wir wollen Förderprogramme für anliegende Projekte in Anspruch nehmen, den Internetauftritt gestalten und durch Informationsveranstaltungen Mitglieder gewinnen. Durch gemeinsame Arbeitseinsätze an der Schule, Projekte, Ausflüge und mehr sollen sich Eltern und Schüler mit ihrer Schule enger verbunden fühlen und Traditionen entstehen. Der Förderverein kann sich hierbei eine Zusammenarbeit der Fördervereine über die Dorfgrenzen hinaus gut vorstellen. Beim Schulträger müssen wir noch die Genehmigung für das Sponsoring einholen", berichtet die Vereinsvorsitzende Beatrice Noczynski weiter über die Ziele des Vereins.

Der Vorstand wurde übrigens für zwei Jahre gewählt.