Mit dieser Resonanz hätten sie nicht gerechnet, sagen Ramona Schulze und Sascha Jablonski. Die beiden lizensierten Boxtrainer haben im Januar in Kroppenstedt ein Schnuppertraining fürs Boxen angeboten. Inzwischen trainieren sie jeden Sonnabend 24 Mädchen und Jungen.

Kroppenstedt. "Und nun im Entengang...", ruft Sascha Jablonski in die Runde der Mädchen und Jungen in der Turnhalle Kroppenstedt, die im Kreis watscheln. Sie erwärmen sich für das wöchentliche Training. Wen man von den Kleinen fragt, sie sagen: "Es macht alles Spaß." Die meisten haben durch das Schnuppertraining Lust auf mehr bekommen. Ramona Schulze und Sascha Jablonski sind mit ihnen als "Box Klub Börde" nun unter dem Dach des SC Germania Kroppenstedt angesiedelt. Der Verein finanzierte einen Boxsack und Handschuhe.

Dass so schnell eine feste Truppe auf die Beine gestellt werden kann, freut die beiden Trainer. "Ein ganz großer Dank geht an die Eltern, weil die Kinder wirklich immer kommen." Zwei Väter trainieren mit ihren Söhnen sogar mit. Als kleines Präsent hat sie Freikarten für den nächsten WM-Kampf von Robert Stieglitz organisiert. Einen Dank schickt sie aber auch an die Kinder: "Es ist toll, dass sie wirklich jeden Sonnabend auf der Matte stehen und super mitarbeiten." Die Kinder hätten schon in kurzer Zeit viel gelernt. Dazu gehöre erst einmal Geschicklichkeit und Koordination. "Wer zu Beginn des Trainings keinen Purzelbaum konnte, bei dem geht das heute", freut sie sich zum Beispiel. Das Boxtraining baut darauf erst auf. Um den Gemeinschaftsgeist zu stärken, haben die Kinder nun auch einheitliche T-Shirts. "Das zu organisieren, dabei hat uns eine Mutti sehr geholfen", erklärt Ramona Schulze, die für das Jahr noch viele Pläne hat. Ein Trainingslager schwebt ihr vor, Training am Gröninger See und Grillfeste ... Toll findet sie, dass sich auch schon richtige Freundschaften gebildet haben.