Der "Lions Club Oschersleben – Die Börde" hat sich einen neuen Vorstand gewählt, der am 1. Juli die Leitung des Clubs übernehmen wird. Die neue Präsidentin ist dann die Beckendorferin Dr. Gisela Nehring.

Oschersleben. Der im November 2009 gegründete "Lions Club Oschersleben – Die Börde" hat sich unter anderem der Hospizarbeit verschrieben. Unter seiner Regie werden derzeit Hospizhelfer ausgebildet, von denen auch schon einige im Einsatz sind. Die Lions-Club-Damen unterstützen aber auch andere soziale oder kulturelle Projekte, vor allem Jugendprojekte. Jüngst haben sie zudem einen Friedensplakat-Wettbewerb initiiert, an dem sich in diesem Jahr die Internatsschule Hadmersleben beteiligt hat und für den in den nächsten Jahren weitere Schulen aus Oschersleben und Umgebung gewonnen werden sollen.

An der Spitze des Clubs, dem inzwischen 25 Frauen aus Oschersleben und Umgebung angehören, stand seit der Gründung Hannelore Bauer, die jedoch nun turnusgemäß die Präsidentschaft weitergibt, aber auch im neuen Vorstand mitarbeitet.

Zur neuen Präsidentin haben sich die Club-Mitglieder Dr. Gisela Nehring gewählt, die am 1. Juli die Leitung übernehmen wird. Wie auch die anderen sieben Mitglieder des neuen Vorstandes am 1. Juli ihre Arbeit aufnehmen. Dazu gehört unter anderem die Fortsetzung der Hospizarbeit oder auch die Vorbereitung von Veranstaltungen, mit deren Erlösen die sozialen Projekte finanziert werden. So hatte der Club beispielsweise im vergangenen Jahr einen Abend mit Musik aus den 20-er Jahren veranstaltet und will noch in diesem Jahr zu einem Abend mit Künstlern aus Blankenburg einladen.