Domersleben (skr). Die Domersleber haben Grund zum Feiern. Denn vor 15 Jahren erhielt die Kindertagesstätte ihren Namen "Pittiplatsch". Diesen hatten sich die Eltern gemeinsam mit den Erzieherinnen ausgedacht.

Das Gebäude selbst war als Neubau vor 35 Jahren am 20. Mai unter der Leitung von Margarete Stiewe als Kindergarten mit einer Kapazität von 60 Plätzen eingeweiht worden. Beide Ereignisse, Namensgebung und Kindergarten-Einweihung, sollen in der nächsten Woche ab Montag gefeiert werden.

Die Festwoche wird mit einem Sportfest eingeläutet. Zudem ist noch ein Hutfest geplant. Das DRK Wanzleben wird am Mittwoch mit einem Rettungswagen vor Ort sein und einen Erste-Hilfe-Schnupperkurs speziell für Kids geben. Maik der Zauberer schaut am Donnerstag in der Turnhalle vorbei, und am Freitag, 6. Mai, findet die Jubiläumswoche ab 15 Uhr auf dem Kita-Gelände mit einer Festveranstaltung ihren Höhepunkt.

Die Kinder haben hierfür gemeinsam mit ihren sieben Erzieherinnen ein Programm vorbereitet.

Ab 16 Uhr wird passend zum Kita-Namen das Pittiplatsch-Ensemble aus Köthen erwartet. Die Puppenspieler haben für die Aufführung die originalen Fernsehfiguren dabei. Dabei wird zum gemütlichen Beisammensein bei Kaffee und Kuchen eingeladen. Zudem werden Fahrten mit der Pferdekutsche angeboten, teilt Angela Wilde mit.

In einem Volksstimme-Artikel in der Ausgabe vom Mai 1976 ist nachzulesen, dass der Gebäude-Neubau auch mit vielen von Eltern, Schülern, Senioren und Feuerwehrleuten freiwillig geleisteten Stunden errichtet wurde.

Laut Zeitungsartikel wurden hier insgesamt rund 11 000 solcher Stunden geleistet. Zirka 280 000 DDR-Mark wurden verbaut. Im Vergleich zu 1976 kann die Kita heute 45 Kinder aufnehmen. "Zur Zeit werden bei uns 40 Kinder im Alter von 1 bis 6 Jahren betreut, fünf weitere sind bereits angemeldet", erzählt Angela Wilde, die hier seit elf Jahren als Leiterin der Kita tätig ist.

Bilder