Für manche Frau aus Hohendodeleben ist der Frauentag seit mehreren Jahren schon mit einer ganz besonderen Herausforderung verbunden. Sie modeln bei einer Modenschau, in dessen Rahmen ein Modehaus aus Magdeburg die neuesten Trends vorstellt. Möglich macht das der DRKOrtsverein, der diesen Höhepunkt alljährlich zur Frauentagsfeier organisiert.

Hohendodeleben. Der Saal der Begegnungsstätte " Pferdestall " war am Freitag rammelvoll und dass der DRK-Ortsverein seine Feier anlässlich des Internationalen Frauentages eigentlich vorverlegt hatte, störte die anwesenden Frauen kaum bis gar nicht. Im Gegenteil : Alle freuten sich nach dem Genuss von Kaffee und Kuchen und einem Schwätzchen auf den besonderen Höhepunkt des Nachmittags. Wie schon in den Vorjahren waren wieder einige Verkäuferinnen eines Magdeburger Modehauses nach Hohendodeleben gekommen und hatten vieles mitgebracht, was Frauen gern in ihrem Kleiderschrank haben möchten. Und auch die, die das zur Schau stellen würden, waren wieder recht schnell gefunden. Christel Raßloff, Kati Berheine, Gilda Duderstadt, Renate Haase, Doris Firchow, Käthe Arnold, Marianne Wolter und Anna-Lena Kudwin ( allesamt aus Hohendodeleben ) warfen sich mal eben " in Schale " und flanierten auf dem gedachten Laufsteg entlang, fast als würden sie das täglich machen.

So ließen sich nicht nur die Frauen im Saal beeindrucken, sondern auch der einzige Mann, der der Frauentagsfeier sogar auf Einladung beiwohnte. Es war der Ortsbürgermeister von Hohendodeleben, Wolf-Burkhard Bach, der gern mit den Frauen auf ihren Ehrentag mit einem Glas Sekt anstieß. Die Landtagsabgeordnete Silke Schindler hatte für jede Frau eine Rose als Geschenk mitgebracht.

Doch nicht nur der Frauentag ist für die fleißigen Helfer vom Hohendodeleber DRKOrtsverein ein Höhepunkt im Laufe dieses Jahres. So steht schon am 22. März der Kreativzirkel an und im April geht es zum Teppich-Curling ins DRK-Mehrgenerationenhaus nach Kroppenstedt. Am 1. Mai wird der Tradition entsprechend wieder auf dem Sportplatz ein Maifest gefeiert und in den Sommerferien kann sich der Nachwuchs des Dorfes bei der Ferienfreizeit vergnügen. Im Oktober wird sich der Ortsverein einbinden, wenn die Begegnungsstätte " Pferdestall " zehnjähriges Bestehen begeht und die Plattspreeker treffen sich wieder zu ihrem Platt-Fest, ehe im Dezember traditionell die Weihnachtsfeier ansteht. Und ganz nebenbei stehen im Programm auch noch fünf Blutspenden und die Zirkelarbeit läuft auch regelmäßig weiter.