Hornhausen. Am 13. November 1986 hatte Bernd Goltz den Vorsitz des TSV Hornhausen übernommen, hat den Verein über die Wendezeit in die neuen Strukturen hineingeführt und bis jetzt dafür gesorgt, dass das Vereinsleben funktioniert. Nach 24 Jahren nun hat der heute 63-Jährige diese Aufgabe abgegeben. Armin Bendler ist am 29. Januar zu seinem Nachfolger gewählt worden.

Und damit endet für Bernd Goltz auch die Mitarbeit im Hornhäuser Festkomitee, dem die Vorsitzenden aller Hornhäuser Vereine angehören und in diesem Gremium gemeinsam solche Veranstaltungen wie das jährlich stattfindende Turmfest vorbereiten.

Darum ging es auch in der Festkomitee-Sitzung am Montagabend, die jedoch anders begann als sonst. Denn Ortsbürgermeister Lothar Lortz hat die Gelegenheit genutzt, um Bernd Goltz für dessen Arbeit als Vereinschef mit einem " Reservisten-Bembel " zu ehren und sich auch für die bisherige Mitarbeit im Festkomitee zu bedanken.

Damit aber noch nicht genug. Denn auch Torsten Winkelmann war zur Festkomitee-Sitzung gekommen. Und der Vize-Präsident des Kreissportbundes hatte mit der " Ehrengabe des Landrats in Silber " eine Auszeichnung mitgebracht, die im alten Bördekreis bisher erst einmal vergeben worden ist. " Damit möchte ich im Namen des Landrats und des Kreissportbundes für die 24-jährige engagierte Arbeit an der Spitze des TSV Hornhausen recht herzlich danken. "